Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section B:Volume 016  [X]
Results  225 Items
Sorted by   
Publication Year
1961 (225)
101Author    J.Requires cookie*
 Title    Untersuchungen an Organoselen-Verbindungen I  
 Abstract    fR-spektroskopische Untersuchungen der C = 0-Valenzschwingungen von Sauer stoß-und Thiolestern haben — namentlich in den letzten Jahren — unsere Kenntnisse von den hier auftretenden sterischen und elektronischen Wechselwirkungen vertieft. Das Hauptgewicht derartiger Untersuchungen er­ streckte sich dabei auf den Einfluß, den der zur Carbo-nyl-Gruppe unmittelbar benachbarte aliphatische oder aromatische Rest innerhalb der Säurekomponente des Esters ausübt. Dem Charakter des Substituenten ent­ sprechend, wird durch Resonanz oder induktiven Effekt die C = 0-Frequenz erhöht oder erniedrigtla-e. Im Rahmen von Arbeiten über die Reaktivität von Organoselen-Verbindungen wurde untersucht, ob das Variieren der Substituenten an der alkoholischen Kom­ ponente oder dem ihr isologen Rest des Esters eben­ falls die C = O-Valenzschwingung der Estercar bony 1 -Gruppe beeinflußt, und Hydrozimtsäureester substitu­ ierter Selenophenole — in einem Fall auch eines Tellur-Abb. 1. C = O-Valenzschwingungen der Ester des Typs 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 404 [1961]; eingeg. am 28. Oktober 1960) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0404_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0404_n 
 Volume    16 
102Author    R.Requires cookie*
 Title    T riphenylphosphin-V-halogeniniine  
 Abstract    olf A p p e l , A l f r e d H auss und G ün ter B ü c h l e r iV-Halogenverbindungen der Phosphinimine kennt man bisher noch nicht. Als erste Verbindungen dieser Stoffklasse wurden das Chlor-, Brom-und Jodimin des Triphenylphosphinimins durch Einwirkung der Halo­ gene auf Triphenylphosphinimin 2 hergestellt. Die Um­ setzungen verlaufen in benzolischer Lösung bei 20 °C nach: 2 Ph.,P = NH + X., — * ■ Ph5P = N —X-f [Ph3PNH2] ®Xe , 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 405 [1961]; eingegangen am 11. März 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0405_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0405_n 
 Volume    16 
103Author    E., H.Requires cookie*
 Title    Di-benzol-chrom(0)-di-carbonsäure- di-methylester  
 Abstract    Als erste Substitutionsreaktion am Di-benzol-chrom (0) gelang eine Metallierung mit Na-Amyl im Uberschuß in Alkanen nach C rC uH j, + 2 NaC5H n CrCläH 10Na2 + 2 C5H 12 . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 406 [1961]; eingegangen am 4. März 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0406_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0406_n 
 Volume    16 
104Author    H.C HRequires cookie*
 Title    Biologische Halbwertzeit und Umsatzrate des V itam in B 12 im menschlichen Organismus  
 Abstract    Alle bisher vorliegenden Arbeiten und Vorschläge zur Dimensionierung des Vitamin B12-Bedarfs (vgl. 1. c. *) und der Dosierung der Vitamin B12-Therapie basieren auf einer wenig zuverlässigen Abschätzung der für eine ausreichende Erythrocytopoese täglich genügenden Vitamin B12-Menge. So reichte bei der oralen Kompen-sations-und Erhaltungstherapie der perniziösen Anämie mit B 12 und rohen Intrinsic Factor-Präparaten die täg­ liche orale Zufuhr von 1 —5 /ug B12 aus, um eine maxi­ male Erythrocytopoese zu ermöglichen 2. Auch bei Ver­ wendung von hoch-gereinigten Intrinsic Factor-Konzen­ traten war diese orale B12-Dosierung zur Deckung des durch die Blutbildung bedingten B12-Bedarfs ausrei­ chend 3. In keinem Falle jedoch gelang es, durch die tägliche orale — für die Beseitigung der hämatologi-schen Symptomatik der perniziösen Anämie ausrei­ chende — Verabfolgung von 1 — 5 /ug B12 den erniedrig­ ten Serum-Vitamin B12-Spiegel zu normalisieren 2' 3. Nach parenteraler und oraler Applikation von täglich 1 bzw. 5 /ug beweist die biochemische Analyse des Vitamin B 12-StoffWechsels, daß der Vitamin B 12-Haus-halt nach wie vor im Sinne einer B12-Hypovitaminose verändert ist (niedriger Serum-B12-Spiegel, verminderte B 12-Harnexkretion und entsprechender Ausfall des mikrobiologisch oder radiometrisch ausgewerteten par­ enteraler B12-Retentions-Exkretionstestes, vgl. 1. c. 2_4). Die injizierte bzw. resorbierte Menge von 1 — 2 /ug B12 reicht also sicherlich nicht für die mit einer Normalisie­ rung des B12-Stoffwechsels verbundene Auffüllung der B12-Depots in den Speicherorganen aus (vgl. auch 1. c. 5> 6) . Um zu zuverlässigeren Werten für die Angabe des nutritiven Vitamin B12-Bedarfs und der notwendigen Dosierung in der Vitamin B12-Therapie zu gelangen, wurde die Umsatzzeit des Vitamin B12 im menschlichen Organismus gemessen und daraus die Umsatzrate des B 12 errechnet. An drei gesunden Versuchspersonen wurde eine 60Co-Vitamin B12-Menge von 0,50 nMol mit einer 60Co-Radio-aktivität von 10,14 nC oral verabfolgt. Nach Faeces­ exkretion des nicht resorbierten 60Co-B12 wurde die Retention des inkorporierten Radio-Vitamin B12 über einen Zeitraum von 16 Monaten (ab 28. 10. 59) in einem Gesamtkörper-Radioaktivitäts-Detektor mit flüssi­ gen Szintillatoren bestimmt4-7. 1 W. S t e p p , J. K ü h n a u u . W. S c h r o e d e r . Die Vitamine und 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 407 [1961]; eingegangen am 8. März 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0407_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0407_n 
 Volume    16 
105Author    L.Requires cookie*
 Title    Über die W irkung von Blausäure auf die Chemosynthese  
 Abstract    Die Blausäurehemmung der Chemosynthese hängt im Gegensatz zur Wirkung der Blausäure auf andere Atmungsvorgänge vom Partialdruck des Sauerstoffs ab. M e y e r h o f 1 war es, der 1916 bei seinen Versuchen mit Nitrifikanten die Hemmung der Chemosynthese durch Blausäure entdeckte. Zum Experimentieren mit Blausäure an Nitrobacter ivinogradskyi war M e y e r h o f wohl durch die Arbeiten W a r b u r g s über blausäure­ empfindliche Atmungsvorgänge angeregt worden und so sah er in seinem Ergebnis auch nur eine weitere 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 408 [1961]; eingeg. am 26. Januar 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0408_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0408_n 
 Volume    16 
106Author    G.Requires cookie*
 Title    Protonenresonanz-Untersuchungen an einigen Furoxanen  
 Abstract    Es wird über die Protonenresonanz-Spektren von Benzofuroxan, 4.7-Dibrom-benzofuroxan sowie 5i-und 6-Methyl-benzofuroxan berichtet. Die Spektren lassen sich nur unter der Annahme deuten, daß 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 413 [1961]; eingegangen am 3. M ai 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0413.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0413 
 Volume    16 
107Author    H., P. F.Requires cookie*
 Title    Spektroskopische Untersuchungen an organometallischen Verbindungen VIII1 IR-u n d UV-Spektren von Komplexen des substituierten Cyclobutadiens  
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 415 [1961]; eingegangen am 26. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0415.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0415 
 Volume    16 
108Author    Requires cookie*
 Title    Beziehungen der Infrarotschwingungen von 4-substituierten Benzonitrilen zur antibakteriellen W irkung der aus ihnen synthetisierten Benzolcarbonsäurethioamide  
 Abstract    Es werden IR-Spektren von p-substituierten Benzonitrilen diskutiert, insbesondere die Intensität der Nitril-und der Ringschwingung. Dabei ergibt sich eine Beziehung zur Ausbeute, zur Lage der C = S-Schwingung und zur minimalen in vitro-Hemmkonzentration der aus den Benzonitrilen synthe­ tisierten Benzolcarbonsäurethioamide. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 419 [1961]; eingegangen am 23. Februar 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0419.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0419 
 Volume    16 
109Author    H. Schildknecht, G. R. AuchRequires cookie*
 Title    Die chemische Natur der "Luftphytoncide" von Blattpflanzen insbesondere von Robinia pseudacacia I I . M itteilung über Abwehrstoffe von Pflanzen2  
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 422 [1961]; eingegangen am 21. März 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0422.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0422 
 Volume    16 
110Author    K.Requires cookie*
 Title    Astragalin und Kaempferol-3.7-diglucosid— die Flavonolglykoside weißer Paeonienblüten  
 Abstract    Aus den gefüllten Blüten von Paeonia albiflora L. var. hortensis wurden zwei Kaempferol-glykoside isoliert: Astralagin = Kaempferol-3-glucosid und das bisher nicht beschriebene Kaempferol-3.7-diglucosid (Paeonosid). Dieses stellt den einfachsten Vertreter eines Glykosidtyps dar, der in Ranunculaceen verbreitet ist und sich durch den Besitz eines Glucoserestes in 7-Stellung auszeichnet. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 430 [1961]; eingegangen am 3. März 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0430.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0430 
 Volume    16 
111Author    D. G., R.K M, S.H S, H.G F, F. W.Requires cookie*
 Title    Uber den Tryptophan-Stoffwechsel des Mutterkornpilzes  
 Abstract    Zwei verschiedenen Clavicepsstämmen, von denen der eine in saprophytischer Kultur kein Mutter­ kornalkaloid bildet, wurde tritiummarkiertes Indol angeboten. Von dem einen wurde Indol in Clavin-alkaloide eingebaut, während bei dem anderen Stamm aus der Verwertung des Indols-T und von Anthranilsäure auf die Reaktionsfolge Anthranilsäure-> (Indol ?)-> Tryptophan-> Kynurenin — *■ Anthranilsäure geschlossen wird. n-Tryptophan-T wird bei der Biogenese von Elymoclavin gut verwertet. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 432 [1961]; eingegangen am 25. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0432.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0432 
 Volume    16 
112Author    N. G., H. Ans, H. W.Requires cookie*
 Title    Uber Actin-Nucleotide und die Funktion und Bindung der Nucleotidphosphate im G-und F-Actin  
 Abstract    1. If pure F-actin-ADP* which is free of enzymes is depolymerized G-actin-ATP * arises in the 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 435 [1961]; eingegangen am 24. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0435.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0435 
 Volume    16 
113Author    H.Requires cookie*
 Title    Energieübertragung von angeregtem Chlorophyll auf C 4o-Polyene mit verschiedenen Chromophoren Gruppen  
 Abstract    , Abt. M e l c h e r s , Tübingen Three chlorophyll sensitized light reactions (irreversible photoxydation and reversible photo-reduction of chlorophyll, and cis-trans isomerization of carotenes) were studied in presence of acyclic C40-polyenes with 11, 9, 7, 5, and 3 conjugated double bonds. The protective effect of carotenes containing 11 and 9 conjugated double bonds against photoxy­ dation of chlorophyll saturates with increasing carotene concentrations and remains incomplete at carotene concentrations which fully prevent the anaerobic photoreduction. The inefficiency of polyenes with shorter chromophores to protect chlorophyll against photoxyda­ tion can be slowly compensated by increasing the concentration of f-carotene but not of phytofluene. Apparently the interaction between excited chlorophyll and carotenes becomes more sensitive to inhibition by 0 2 with increasing saturation of the polyenes: The slight interference of phytofluene with photochemical reactions of chlorophyll, observed under anaerobic conditions, disappears in presence of air. ^-carotene behaves like the less saturated polyenes in the absence of 0 2 but not in solutions saturated with air. Inhibition of energy transfer from excited chlorophyll to carotenes can also be observed with p-benzoquinone in place of 0 2. The normally rapid cis-trans isomerization of polyenes sensitized by chlorophyll in light is slowed down in presence of 0 2 or p-benzoquinone. These results indicate a direct energy transfer from excited chlorophyll to carotenoids. But this happens only with the polyenes having a minimum length of the chromophore. 0 2 is not necessary for this process. Apparently 0 2 , p-benzoquinone and carotenoids act indepedently as efficient quen­ chers of the triplet state of excited chlorophyll in the manner shown by F u j i m o r i and L iv in g s t o n 24. When present together, they compete for the quenching process. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 445 [1961]; eingegangen am 27. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0445.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0445 
 Volume    16 
114Author    Requires cookie*
 Title    Untersuchungen über die Beteiligung des Sauerstoffs in photosynthetischen Reaktionen mit Hilfe von Hemmstoffen  
 Abstract    h i m T r e b s t und H e r b e r t E c k 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 455 [1961]) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0455.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0455 
 Volume    16 
115Author    P.Requires cookie*
 Title    Die Identifizierung zweier im Tenebriokot und in Hefe vorkommender Substanzen mit Juvenilhormonwirkung  
 Abstract    Aus Hefe und Tenebriokot wurde durch chromatographische Reinigung eine Fraktion mit starker Juvenilhormonwirkung erhalten. Das chemische und chromatographische Verhalten der Aktivität sprach dafür, daß die hormonale Wirksamkeit hauptsächlich auf dem Gehalt an Farnesol und Far-nesal beruhte. Synthetischer Farnesol und Famesal rufen nach Injektion in Insekten Corpus allatum-Hormon-Wirkungen hervor. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 461 [1961]; eingegangen am 6. Februar 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0461.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0461 
 Volume    16 
116Author    L., D. B.Requires cookie*
 Title    Zeitlich abklingende Vorgänge in der Wirkungskette zwischen Reiz und Erregung (Versuche an abdominalen Streckreceptoren dekapoder Krebse)  
 Abstract    The crayfish stretch receptors show a characteristic pattern of excitation: after a sudden stretch the sensory discharge increases rapidly and then decays to a new steady state level. This decrease, com­ monly called adaptation, is referred to in the present work as "decay of excitation". Stimulating the receptor organ with a constant load or a constant lengthening reveals that there are at least two factors responsible for the decay of excitation, i. e. the visco-elastic properties of the receptor muscle and the accomodation of the sensory nerve cell. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 464 [1961]; eingegangen am 25. Januar 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0464.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0464 
 Volume    16 
117Author    F. E.Requires cookie*
 Title    Zur Umwandlung des amorphen Selens in die hexagonale Modifikation  
 Abstract    Von den verschiedenen Modifikationen des Selens ist nur die hexagonale stabil. Alle anderen wandeln sich monotrop in diese um. Es gibt daher auch keinen defi­ nierten Umwandlungspunkt. Da die Umwandlung exotherm verläuft, so ist es leicht möglich, diese durch die auftretende Wärme­ tönung zu verfolgen, insbesondere den Einfluß von Verunreinigungen auf den Kristallisations-Verlauf zu untersuchen. Abb. 1 zeigt Temperatur-Zeit-Kurven von handels­ üblichem Selen ohne bzw. mit verschiedenem Brom­ gehalt. Diese Kurven sind in verschiedener Hinsicht charakteristisch. Definiert man als Umwandlungstem­ peratur #k den Schnittpunkt der exothermen Kristalli­ sations-Kurve mit der Temperatur-Zeit-Kurve, auf-genommen im Inneren des zylindrischen Meßgefäßes, und ermittelt den Temperaturanstieg je Zeiteinheit in °C/min während des Kristallisations-Prozesses, dann erhält man die in der Tab. 1 zusammengestellten Er­ gebnisse. Die Kristallisation beginnt mit zunehmendem Brom­ gehalt bei immer tieferen Temperaturen und verläuft um so schneller, je höher der Bromgehalt ist. Die Kri­ stallisation ist offenbar um so vollständiger, je rascher das Temperaturmaximum abklingt. Einen ähnlichen Einfluß auf den Kristallisations-Verlauf hat eine Wasserstoffbehandlung, bei der durch das flüssige Selen (300 °C) etwa eine Stde. lang Was­ serstoff durchgeblasen wird (Abb. 2). Der zeitliche Temperaturanstieg im Kristallisations-Gebiet beträgt vor der H 2-Behandlung 30 °C/min und nachher 110 °C/ Minute. Dieser Einfluß ist z. T. reversibel. Halogendotiertes und mit Wasserstoff behandeltes Selen zeigen demnach zwar ein ähnliches Kristallisa­ tions-Verhalten, doch unterscheiden sich die elektrischen Leitfähigkeiten um mehr als 3 Größenordnungen *. Auch bei weitgehend halogenfreiem Selen (Chlor­ gehalt kleiner als 5 ■ 10-5 Gew.-%) erniedrigt eine Was­ serstoffbehandlung der Selenschmelze die Kristalli­ sations-Temperatur und beschleunigt die Kristallisa­ tion. Zwar könnten evtl. kristallisationshemmende Ver­ unreinigungen durch die Wasserstoffbehandlung 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 469 [1961]; eingegangen am 21. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0469_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0469_n 
 Volume    16 
118Author    H., N. R. B—, Rs Hn, N. R. B—, H.N R J '+Requires cookie*
 Title    Darstellung von Bor-Stickstoff-Verbindungen durch Umamidierung  
 Abstract    Bor-Stickstoff-Verbindungen sind in einfacher Weise durch Umamidie­ rung zugänglich. Das Reaktionsprinzip wird durch die Gleichung 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 470 [1961]; eingegangen am 4. A pril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0470_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0470_n 
 Volume    16 
119Author    H.Requires cookie*
 Title    Hydrazino-borane  
 Abstract    Hydrazino-./V,/V'-bis(dialkylborane) R SB— NH— NH— B R , sind durdi Umsetzung von Hydrazin m it Tetraalkyldiboranen (R :B H)t , durch E inw ir­ kung von Hydrazin auf Trialkylborane B R S bei 150— 200°, und durch Um­ amidierung von Aminodialkylboranen R ,B — N R 2' m it Hydrazin darstellbar. Hydrazino-dialkylborane R-2B— NH— N H , spalten leicht Hydrazin bei er­ höhter Temperatur ab und gehen in Hydrazino-A^V'-bis (dialkylborane) über. Die Umsetzung von Aminoboranen kann statt mit Hydrazin auch mit dessen Mono-und Dialkyl-oder arylderivaten durchgeführt werden. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 471 [1961]; eingegangen am 4. A p ril 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0471_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0471_n 
 Volume    16 
120Author    H.Requires cookie*
 Title    Über eine neue Methode zur Darstellung von Bor-Phosphor-Verbindungen  
 Abstract    e i n r i c h N ö t h und W o l f g a n g S c h r ä g l e Borverbindungen B X 3 (X = H, Me 2, F, CI, Br) lagern sidi leicht an Trimethylsilylphosphane (Me3S i) 3_nP R n im Molverhältnis 1 : 1 a n : (Me3S i) 3_nP R " + B X 3 ->-(Me3S i)3_nP R n ' B X 3 . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 16b, 473 [1961]; eingegangen am 5. April 1961) 
  Published    1961 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/16/ZNB-1961-16b-0473_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1961-16b-0473_n 
 Volume    16 
Prev
...
6
7
8
9
10
...
Next