Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section B:Volume 014  [X]
Results  214 Items
Sorted by   
Publication Year
1959 (214)
81Author    F.Requires cookie*
 Title    Zur Natur der Bence-Jones-Proteine  
 Abstract    r ie d r ic h L o h s s u n d J o se f W o l l e n sa k 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 328 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0328.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0328 
 Volume    14 
82Author    Requires cookie*
 Title    Versuche  
 Abstract    zur papierchromatographischen Trennung einiger im Gehirn von Astacus astacus enthaltenen chemischen Bestandteile und ihre Wirkung auf den isolierten Meerschweinchen-Darm V on H. K u h n e n und E. Z o c h 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 340 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0340.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0340 
 Volume    14 
83Author    Requires cookie*
 Title    Phasenspezifische Änderung im Gehalt an ungesättigten Fettsäuren beim Ei van Tubifex während der Meiosis und der ersten Furchung* V on O s w a l d H e s s  
 Abstract    Eine von B a r r o l l ie r entwickelte spezifische Nachweismethode (Versilberungsreaktion) für un­ gesättigte Fettsäuren in Papier-Chromatogrammen wurde als histochemisches Reagens beim Tubifex-Ei verwendet. Es ergab sich, daß der Gehalt an ungesättigten Fettsäuren im Tubifex-Ei phasenspezifisch sehr rasch wechselt. Die von starken Formänderungen der Eirinde (Protuberanzenbildung) begleite­ ten Stadien während der ersten und zweiten Meiosisteilung und während der ersten Furchungsteilung sind sehr reich an ungesättigten Fettsäuren, während die dazw ischen liegenden Interphase-Stadien mit ruhiger Keimoberfläche arm an ungesättigten Lipoiden sind. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 342—345 [1959]; eingegangen am 29. Dezember 1958) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0342.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0342 
 Volume    14 
84Author    Requires cookie*
 Title    Untersuchungen über die Bildung von Phenolkörpern durch isolierte Flechtenpilze V on D ie t e r H e ss  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 345 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0345.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0345 
 Volume    14 
85Author    E.O FRequires cookie*
 Title    Über Cyclooctatrien-Jz-Komplexe m it M etallen der 6. N ebengruppe  
 Abstract    Durch Reaktion von 1.3.5-und 1.3.6-Cyclooctatrien mit Mo (CO) 6 wurden nach C8H10+ M o(C O)6 -> C8H10Mo (CO) s + 3 CO bzw. 2 C8H10+ Mo (CO) 6 (C8H10) 2Mo (CO) 2+ 4 CO 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 347 [1959]; ein gegan gen am 7. März 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0347_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0347_n 
 Volume    14 
86Author    R.Requires cookie*
 Title    II. M itt.: Substitutionsprodukte des M ethyl-cyclopentadienyl-m angan-tricarbonyls  
 Abstract    a n d o l p h R i e m s c h n e i d e r und H o r s t -G ü n t e r K a s s a h n Freie Universität Berlin, Berlin-Dahlem 1 (Z. N aturforschg. 14 b, 348— 349 [1 9 5 9 ]; ein g eg a n g en am 14. O ktober 1958) Methyl-cyclopentadienyl-mangan-tricarbonyl (I) und Analoge zeichnen sich durch eine auffallend große Sta­ bilität aus, z. B. sind I-Analoge der F r i e d e 1 -C r a f f t s sehen Reaktion zugänglich. Bei der Einwir­ kung von Acetyl-und Benzoylchlorid auf I in Gegenwart von Aluminiumchlorid erhielten wir Acetyl-I und zwei Benzoyl-I-Isomere, bei der Einwirkung von Äthylbromid Äthyl-I-Derivate. Die Herstellung von Acetyl-I sei im folgenden be­ schrieben: Zu 10 g (0,075 Mol) Aluminiumchlorid und 30 cm3 Schwefelkohlenstoff wird unter Rühren und Erhitzen des Lösungsmittels zum Sieden im Verlauf von 90 Min. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 348 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0348_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0348_n 
 Volume    14 
87Author    K. I., H.O FRequires cookie*
 Title    W echselwirkung tertiärer aromatischer Phosphine mit A lkalim etallen  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 349 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0349_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0349_n 
 Volume    14 
88Author    Requires cookie*
 Title    wurde  
 Abstract    daher aus (C6H5) 2PH und C6H5Li rein dar­ gestellt. Das bei der Umsetzung des Triphenylphosphins mit Kalium gemäß der Gleichung (C6H 5) 3P + 2 K -KP (C6H5) 2 + KC6H5 entstandene Phenylkalium setzte sich bei den hohen Reaktionstemperaturen mit Dioxan vollständig um; denn Einleiten von C 0 2 in die Reaktionslösung lieferte keine Benzoesäure. Ganz analoge Beobachtungen trafen für die Reaktion des (C6H5) 3P mit Na zu. Wurde da­ gegen (C6H5) 3P mit einer Kalium-Natrium-Legierung (4 : 1) in Dioxan bei Zimmertemperatur und unter Außenkühlung des Reaktionsgefäßes gerührt und gleich­ zeitig C 0 2 eingeleitet, so konnte nach Hydrolyse Benzoe­ säure ohne weiteres isoliert werden. Wir nehmen an, daß bei der Wechselwirkung des (C6H5) 3P mit Alkalimetallen diese zunächst addiert wer­ den und im weiteren Verlauf der Reaktion das intermediär gebildete Triphenylphosphindialkalimetall-Addukt in Diphenylphosphinalkalimetall und Alkali-metallphenyl zerfällt. Diese Vermutung wird dadurch gestützt, daß das wesentlich mesomeriefähigere Trixenyl-phosphin in Dioxan 2 Atome Kalium bzw. Natrium addiert. Aus der filtrierten, intensiv bordeauxroten Lösung des Reaktionsproduktes von (C6H5C6H4) 3P und Kalium wurde nach Einengen und Zugabe von Äther ein rotes Reaktionsprodukt erhalten, aus dessen Analysen­ ergebnissen sich ein Atomverhältnis von P : K = 1 : 2,2 errechnete 6. Im Gegensatz zum Triphenylphosphin führt die Einwirkung von Kalium auf Trixenylphosphin (bei 50 — 60° C) nicht zur Abspaltung eines Xenylrestes, denn nach Hydrolyse und Oxydation war keine Dixenyl-phosphinsäure nachweisbar. Die Umsetzung des (C6H5C6H4) 3P mit Na verlief analog. In Tetrahydro­ furan erfolgte die Addition der Alkalimetalle an das Trixenylphosphin schon bei Zimmertemperatur; über Einzelheiten hierzu wird später berichtet. 0 Die zu hohen Kaliumwerte deuten auf geringfügige Hydro­ lyse hin. V in y lle a d C o m p o u n d s By B o d o B a r t o c h a and M. Y. G r a y 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 350 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0350_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0350_n 
 Volume    14 
89Author    NotizenD., ByB. Odo, B. Artocha, H.D K Aesz, F.G A StoneRequires cookie*
 Title    3 5 2  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 352—353 [1959]; ein gegan gen am 7. März 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0352_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0352_n 
 Volume    14 
90Author    G. U.Requires cookie*
 Title    Polaritätsabhängige Anlagenentw icklung bei S ten to r coeru leu s  
 Abstract    ein g eg a n g en am 19. März 1959) Das Entwicklungsgeschehen des heterotrichen Ciliaten Stentor coeruleus ist durch zwei auffällige morphogene-tische Prozesse gekennzeichnet: Physiologische Regene­ ration und Teilung. Beiden Prozessen ist die Bildung einer lateral gelegenen, apikal-basal orientierten Mem-branellenband-Anlage gemeinsam, deren basaler Ab­ schnitt zu einem neuen O ralapparat (Peristomtasche und Trichter) differenziert wird. Dank eines sichtbaren, ektoplasmatischen Pigmentstreifen-Musters sind diese Vorgänge einer direkten Beobachtung zugänglich. Sie wurden zuletzt von S c h w a r t z 1 ausführlich beschrieben. Ausgedehnte, vorwiegend autoplastische T ransplanta­ tions-Experimente und mikrophotographische Analyse der aufeinanderfolgenden Entwicklungsphasen operier­ ter Tiere ermöglichten nunmehr einen tieferen Einblick in das Problem der Anlagendetermination und M or­ phogenese von Stentor. Die Pigmentstreifen lassen, dem Umfang der Zelle folgend, eine Abnahme der Streifenbreite erkennen. Die Distanz der zwischen den Pigmentstreifen liegenden Cilienstreifen nimmt also circulär von dorsal nach ven­ tral gleichmäßig ab. Dergestalt zeichnet sich unterhalb des Oralapparates ein K ontrastm eridian ab, längs des­ sen die minimal-distanzierten "V entralstreifen" auf die maximal-distanzierten "Dorsalstreifen" treffen (Abb. 1). In der Normogenese ist eine Anlage stets diesem Kon­ trastmeridian zugeordnet. An Hand verschiedener T rans­ plantations-Experimente konnte T a r t a r 2' 3 bereits einen empirischen Zusammenhang zwischen Juxtaposition enger und weiter Pigmentstreifen-Zonen und einer Anlagenbildung ermitteln. Eigenen Experimenten zu­ folge spiegelt sich in der morphologischen Streifen­ graduierung eine morphogenetische Ungleichwertigkeit der einzelnen Cilienstreifen wieder. Ausgehend vom Kontrastmeridian nimmt die "morphogenetische Wertig-1 V. S c h w a r t z , Arch. Protistenkunde 85, 100 [1935]. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 353 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0353_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0353_n 
 Volume    14 
91Author    V. On, D. G., H.J W, K. M., F. W.Requires cookie*
 Title    Untersuchungen zur Biosynthese der Mutterkornalkaloide  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 355 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0355.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0355 
 Volume    14 
92Author    T.Requires cookie*
 Title    Untersuchungen über die fluoreszierenden Pigmente in der Haut von Zierfischen  
 Abstract    ein g eg a n g en am 5. März 1959) 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 358 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0358.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0358 
 Volume    14 
93Author    V. On, F.A ARequires cookie*
 Title    Zur N-terminalen Konfiguration der Peptiduntereinheit im Protein des Tabakmosaikvirus  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 363 [1959]; ein gegan gen am 25. Februar 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0363.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0363 
 Volume    14 
94Author    Requires cookie*
 Title    Eigenschaften einer infektiösen Nucleinsäure-Fraktion aus  
 Abstract    Hühnerembryonen, die mit Encephalitis-Virus infiziert wurden I. M itt.: Physikalische und chemische Eigenschaften Von E b e r h a r d W e c k e r Aus Homogenaten von Hühnerembryonen, die an einer Infektion mit EEE-Virus ** zugrunde ge­ gangen sind, lassen sich durch Behandlung mit Phenol bei niederen Temperaturen Nucleinsäure-Frak-tionen gewinnen (NS-Fraktionen), die infektiös sind. Ihr Nucleinsäureanteil setzt sich zu etwa 75% aus Ribonucleinsäure und zu etwa 25% aus Desoxyribonucleinsäure zusammen. Außer dem Zucker­ anteil der beiden Nucleinsäure-Typen besitzen sie noch andere, hochmolekulare Zuckerkomponenten. Weitere Verunreinigungen der Präparate durch Peptide oder Aminosäuren lassen sich durch Alkohol-Präzipitation der Nucleinsäuren entfernen. Die Infektiosität der NS-Fraktionen geht auf ihren Ribo­ nucleinsäure (RNS)-Anteil zurück. Dieser ist aus Molekülen unterschiedlicher Größe zusammengesetzt, die infektiöse RNS ist jedoch nach ihrer Sedimentationskonstante hochmolekular. Ihr Mol.-Gew. be­ trägt wahrscheinlich 2 -IO6. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 370—378 [1959]; eingegangen am 12. Februar 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0370.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0370 
 Volume    14 
95Author    M. B.Requires cookie*
 Title    Quantitative histochemische Untersuchungen an der Chorion- Allantoismembran nach Virusinfektion und unspezifischen Reizen  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 379 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0379.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0379 
 Volume    14 
96Author    Requires cookie*
 Title    Untersuchungen über die Strahlenschutzwirkung einiger N-Phenyl substituierter Amidine der Benzol  
 Abstract    , Furan-und Thiophen-Reihe an Suspensionen von Esdterickia coli bei Bestrahlung mit Y-Strahlen von 60Co V on S. T o d o r o v und S t. R o b e v Aus dem Institut für ärztliche Fortbildung — Sofia, Radiotherapeutische Klinik und Abteilung für Mikrobiologie 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 383 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0383.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0383 
 Volume    14 
97Author    Requires cookie*
 Title    -e r (i)  
 Abstract    -Es ist merkwürdig, daß eine Verbindung, die bei gewissen Bakterienarten Strahlenschutzwirkung aus­ übt, sich bei anderen stark als Radiosensibilisator erweist. Der Erweiterung dieser Ergebnisse und eventuell ihrer weiteren theoretischen Klärung wer­ den unsere zukünftigen Untersuchungen gewidmet 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 385 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0385.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0385 
 Volume    14 
98Author    Requires cookie*
 Title    Uber die Wirkung von Carboxypeptidase auf das lamellare Strukturproteid der Chloropiasten von Allium porrum  
 Abstract    (2. M itteilung über lam ellare Strukturproteide) V on W i l h e l m M e n k e u n d E v a m a r i a J o r d a n 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 393 [1959]) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0393.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0393 
 Volume    14 
99Author    Morphogenese Der Chloroplastenstruktur, W. M.Requires cookie*
 Title    Zur Entwicklungsgeschichte der Plastiden von Oenothera hookeri zur Entwicklungsgeschichte der Plastiden)  
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 394 [1959]; ein gegan gen am 19. Februar 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0394.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0394 
 Volume    14 
100Author    K.Requires cookie*
 Title    Flavonol-Aglycone in Ranunculaceen  
 Abstract    Die Verbreitung von Quercetin, Kaempferol und zwei neu gefundenen Aglyconen in Blüten und Blättern von 51 Ranunculaceen-Artew wird beschrieben. Dabei wird gezeigt, daß: 1. Quercetin und Kaempferol einzeln oder gemeinsam in den meisten Arten der Familie Vorkommen, 2. zwei bisher unbekannte Aglycone, die Ranunculetin und Flavescetin genannt werden, in Ranun­ culaceen ebenfalls verbreitet sind und in enger Beziehung zu Quercetin und Kaempferol stehen. 3. Isorhamnetin und Datiscetin, die von anderen Autoren für Caltha, Delphinium (I) und Paeonia (D) angegeben werden, und einige weitere, noch unbekannte Aglycone eine untergeordnete Rolle spie­ len und auf wenige Arten und teilweise Rassen beschränkt sind. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 14b, 401 [1959]; eingegangen am 2. März 1959) 
  Published    1959 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/14/ZNB-1959-14b-0401.pdf 
 Identifier    ZNB-1959-14b-0401 
 Volume    14 
Prev
1
2
3
4
5
...
Next