Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section B:Volume 013  [X]
Facet   Publication Year 1958  [X]
Results  211 Items
Sorted by   
Publication Year
1958[X]
101Author    P.Requires cookie*
 Title    Darstellung von 17a-Hydroxy-progesteron-capronat-(4-14C)  
 Abstract    -E b e r h a r d S c h u l z e Da der chemische Nachweis der Ausscheidungspro­ dukte des 17a-Hydroxy-progesteron-capronats bislang unzureichend w ar1, sollten mit einer 14C-markierten Verbindung Verteilung und Ausscheidung ohne Rück­ sicht auf chemische Umwandlungen des Mol. untersucht werden 2. Nach der von T u r n e r 3 zur 14C-Markierung von Ste­ roiden erstmalig angewendeten Methode gelang es, in 4-Stellung markiertes 17a-Hydroxy-progesteron-capro-nat darzustellen. Hierbei erwies es sich als zweckmäßig, den als Endprodukt gewünschten Capronsäureester schon als Ausgangsprodukt zu verwenden, da die 17a-Estergruppe das Reaktionsvermögen der 20-Ketogruppe ausreichend zurückdrängt, somit deren andersartiger Schutz sich erübrigt und gleichzeitig eine nachfolgende Veresterung erspart bleibt. (Ein Grignardierungsver­ such am 17a-Hydroxy-pregnenolon-capronat zeigte, daß bei einem Molverhältnis, Grignardverbindung zu Ste­ roid wie 2 : 1, das Ausgangsprodukt praktisch quanti­ tativ zurückerhalten wird.) Zur Markierung wurde das 17a-Hydroxy-progesteron-capronat schonend ozonisiert, oxydiert und zum Lacton 2 K.-H. K im b e l , J . W il l e n b r in k u . K. J u n k m a n n , Acta 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 409 [1958]; ein gegan gen am 24. Februar 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0409_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0409_n 
 Volume    13 
102Author    Requires cookie*
 Title    Eine  
 Abstract    Grignardlösung, dargestellt aus 710 mg Methyl-jodid-14C (lmC/mM ol), 150 mg Mg und 5 ml Äther, wurde innerhalb einer Stde. unter Stickstoff bei Zim­ mertemperatur zu einer Lösung von 2,16 g II in 100 ml Äther (über LiAlH4, unter N2 destilliert) unter Rüh­ ren getropft. Nach 12 Stdn. wurde mit gesättigter Am-Bemerkung zur Arbeit "Psychisches Verhalten von Ratten unter extremen Haltungsbedingungen in Abhängigkeit von Wettereinflüssen" * Von E. L i p p e r t ** In der genannten Arbeit konnten die Autoren eine qualitativ gleichartige, quantitativ jedoch erheblich un­ terschiedliche Reaktion auf Wettereinflüsse bei Ratten unter verschiedenen Beleuchtungsverhältnissen (dauer­ beleuchtet, normal-und dunkelgehalten) nachweisen. Dabei reagierten dauerbeleuchtete Tiere auf bestimmte Wettererscheinungen (föhnig übersteigertes Schönwet­ ter, aufkommender Wetterumschlag) etwa dreifach stär­ ker als dunkelgehaltene Tiere. "Die sympathicotrope Wirkung des Lichtes konnte erneut bestätigt werden, jedoch geben die vorgelegten, statistisch gesicherten Untersuchungen keinen Hinweis auf die Rezeptoren, die — mit Ausnahme des Auges — die meteorologi­ schen Reize auf das neuro-endokrine System übermit­ teln." Zu diesen Ausführungen darf vermerkt werden, daß wir zusammenfassend insbesondere nach unseren ex­ perimentellen Ergebnissen (E. L i p p e r t la) einen weiter­ gehenden Einfluß der Helligkeit an sich angenommen * W. J ö c h l e u. H. U n g e h e u e r , Z. Naturforschg. 12 b, 48 [1957]. ** Anschrift des Verfassers: Dr. E u g e n L i p p e r t , Wien XV, 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 410 [1958]; eingegangen am 14. A p ril 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0410_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0410_n 
 Volume    13 
103Author    H.Requires cookie*
 Title    Die Denaturierung von Serum-Protein durch Röntgenstrahlen  
 Abstract    e r m a n n E n g e l h a r d , H a g e n B ü l o w und E r ic C a n e l Die Untersuchungen über die Denaturierung von Serum-Proteinen machen die folgende Erklärung wahrscheinlich. Die Aufnahme der Strahlenenergie erfolgt, wenn in einem endlichen Volumen ein Proteinteilchen und eine primäre Ionisation gleichzeitig anwesend sind. An die Energieaufnahme schließen sich Folgereaktionen an, die je nach dem umgebenden Medium in der verschiedensten Art und Weise ablaufen können. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 413 [1958]; ein gegan gen am 10. Februar 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0413.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0413 
 Volume    13 
104Author    Requires cookie*
 Title    Zur Methodik der Bestimmung des pools körpereigener Substanzen nach der Verdünnungsmethode  
 Abstract    i o v a n e l l i und W. M a u r e r 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 420 [1958]) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0420.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0420 
 Volume    13 
105Author    H.G A AchRequires cookie*
 Title    Quantitative Aminosäuren-Analysen an M utanten des Tabakmosaikvirus  
 Abstract    , Abt. M e l c h e r s , Tübingen The amino-acids of the TMV-wildstrain vulgare, a series of four sequential mutants of it, and of the TMV-wildstrain dahlem ense and one mutant of the last were quantitavely estimated by the paper chromatographic method of L e v y . The average values of the Beckman-readings for every amino-acid of the seven strains are given in table I. It could be shown statistically that there was no difference between different preparations of the same strain harvested at various times of the year. There were large differences in the content of eight amino-acids between the two wildstrains, but in addition small yet significant differences between the mutants (see table 4 and 5 for P-values). — If a mole­ cular weight of some 16 000 is accepted for the peptid chain, the repeating subunit of the TMV pro­ tein shell, we found parallel with the mutation vulgare — > flavum two aspartic acid substituents replaced by one alanine and one valine per chain; with the mutation step flavum. -> necans one alanine was changed to one phenylalanine, with necans — > revirescen s one valin lost and one aspartic 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 425 [1958]; ein gegan gen am 7. M ai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0425.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0425 
 Volume    13 
106Author    Requires cookie*
 Title    Weiterentwicklung der manometrischen M ethoden1  
 Abstract    t t o W a r b u r g und G ü n t e r K r i p p a h l 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 434 [1958]) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0434.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0434 
 Volume    13 
107Author    Requires cookie*
 Title    Carotinoid-Oxygenase in Chlorella  
 Abstract    O t t o W a r b u r g , G ü n t e r K r i p p a h l , H a n s -S i e g f r i e d G e w i t z und W o l f g a n g V ö l k e r In C hlorella wurde ein bisher unbekanntes labiles Oxygenasesystem gefunden, das im Dunkeln mit großer Geschwindigkeit Sauerstoff auf Carotinoide überträgt und das durch Licht gehemmt wird. Vgl. dazu O. W a r b u r g , G. K r i p p a h l und W. S c h r ö d e r , Wirkungsspektrum eines Photosynthese-Ferments, diese Z. 10 b, 631 [1955]. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 437 [1958]; ein gegan gen am 16. M ai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0437.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0437 
 Volume    13 
108Author    Requires cookie*
 Title    Uber die wechselseitige Abhängigkeit von Zelle und Kern  
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 440 [1958]; ein gegan gen am 28. März 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0440.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0440 
 Volume    13 
109Author    J.Requires cookie*
 Title    Uber den Wuchsmodus von Acetabularia  
 Abstract    o a c h i m H ä m m e r l i n g und G ü n t e r W e r z * 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 449 [1958]) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0449.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0449 
 Volume    13 
110Author    W.Requires cookie*
 Title    Zur submikroskopischen Struktur des Zellkernes des Ehrlichschen Asciteskarzinoms der weißen Maus  
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 454—8 [1958]; eingegangen am 21. März 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0454.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0454 
 Volume    13 
111Author    E.0 F, G. Joos, W. M.Requires cookie*
 Title    F o rtfü h ru n g der magnetischen M essungen an A rom aten-m etall-koniplexen  
 Abstract    Die magnetischen Untersuchungen an neu dargestell­ ten Aromaten-metall-komplexen wurden in der bisheri­ gen Weise fortgeführt. Die meisten Messungen erfolg­ ten bei 293, 200 und 88 K. In Zweifelsfällen wurden aber auch mittels eines neugebauten Thermostaten Zwischentemperaturen benützt. Hierbei wurde die Tem­ peratur dadurch eingestellt, daß das das Probegläschen enthaltende Rohr nicht in flüssige Luft, sondern in A l­ 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 456 [1958]; eingegangen am 5. A pril 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0456_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0456_n 
 Volume    13 
112Author    H. E., W. F., J.P M, W. S.Requires cookie*
 Title    unter Mitwirkung von  
 Abstract    In Fortführung unserer Untersudiungen über 6-Ringaromaten-metall-carbonyle, wie wir ein solches erst­ mals vor einiger Zeit im gelben, sublimierbaren, dia-magnetischen C6H 6C r(C O)3 beschrieben hatten1, fan­ den wir eine neue, sehr allgemein anwendbare Darstel­ lungsmethode in der direkten, katalysatorlosen Umset­ zung verschiedenster Aromaten mit Metallcarbonylen unter erhöhten Temperatur-und gegebenenfalls Druck­ bedingungen im Sinne des Schemas M ex (CO) y + z A r -> M ex (CO) y-3z A rz + 3 z CO . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 458 [1958]; eingegangen am 13. Mai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0458_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0458_n 
 Volume    13 
113Author    W. R., E. S.Requires cookie*
 Title    Z u r F rage der Existenz von Borstickstoff- Einlagerungsverbindungen  
 Abstract    Nach einer Untersuchung von C r o f t 1 sollen sich Metallhalogenide in das Gitter von Borstickstoff in ähn­ licher Weise wie in Graphit einlagern lassen. Beschrie­ ben wird die Einlagerung von FeCl3, A1C13 , CuCl und AsCl3. Für die FeCl3-Verbindung wurde nach Aus­ waschen mit verdünnter Salzsäure ein FeCl3-Gehalt von 10% gefunden. Als Beweis dafür, daß eine Einlage­ rungsverbindung entstanden ist, wird das starke A u f­ blähen des BN bei schnellem Erhitzen angeführt. Der röntgenographische Beweis für die mit einer Einlage­ rung stets verbundene Gitteraufweitung wird jedoch nicht erbracht. Diese Mitteilung veranlaßt uns zu dem Hinweis, daß auch wir schon vor mehreren Jahren2 das Verhalten von Borstickstoff gegenüber FeCl3, CoCl2, CoBr2 , N iC l2, A lB r3 und Borhalogeniden sowie gegenüber metallischem Kalium, Brom und Stickstoffdioxyd im Hin­ blick auf die Bildung von Einlagerungsverbindungen untersucht haben. W ir konnten jedoch weder analytisch noch röntgenographisch eine Reaktion feststellen. Eine Wiederholung dieser Versuche mit FeCl3 unter sehr verschiedenen Bedingungen (zwischen 300 und 400° C) bestätigte unseren früheren Befund. Eine Aufweitung des BN-Gitters war nicht nachzuweisen und das aus­ gewaschene Präparat enthielt nur Spuren von Eisen. Ein Aufblähen beim Erhitzen trat nicht ein. Die Erklärung für die Diskrepanz der Ergebnisse kann nur in der Verschiedenheit des Ausgangsmaterials gesucht werden. Der von uns zu den Versuchen verwen­ dete Borstickstoff war nach zwei Verfahren dargestellt worden: 1. Aus BC13 und N H 3 nach M e y e r und Z a p p 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 459 [1958]; eingegangen am 21. März 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0459a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0459a_n 
 Volume    13 
114Author    W. R., E. S.Requires cookie*
 Title    Z u r F rage der Existenz von Borstickstoff- Einlagerungsverbindungen  
 Abstract    Nach einer Untersuchung von C r o f t 1 sollen sich Metallhalogenide in das Gitter von Borstickstoff in ähn­ licher Weise wie in Graphit einlagern lassen. Beschrie­ ben wird die Einlagerung von FeCl3, A1C13 , CuCl und AsCl3. Für die FeCl3-Verbindung wurde nach Aus­ waschen mit verdünnter Salzsäure ein FeCl3-Gehalt von 10% gefunden. Als Beweis dafür, daß eine Einlage­ rungsverbindung entstanden ist, wird das starke A u f­ blähen des BN bei schnellem Erhitzen angeführt. Der röntgenographische Beweis für die mit einer Einlage­ rung stets verbundene Gitteraufweitung wird jedoch nicht erbracht. Diese Mitteilung veranlaßt uns zu dem Hinweis, daß auch wir schon vor mehreren Jahren2 das Verhalten von Borstickstoff gegenüber FeCl3, CoCl2, CoBr2 , N iC l2, A lB r3 und Borhalogeniden sowie gegenüber metallischem Kalium, Brom und Stickstoffdioxyd im Hin­ blick auf die Bildung von Einlagerungsverbindungen untersucht haben. W ir konnten jedoch weder analytisch noch röntgenographisch eine Reaktion feststellen. Eine Wiederholung dieser Versuche mit FeCl3 unter sehr verschiedenen Bedingungen (zwischen 300 und 400° C) bestätigte unseren früheren Befund. Eine Aufweitung des BN-Gitters war nicht nachzuweisen und das aus­ gewaschene Präparat enthielt nur Spuren von Eisen. Ein Aufblähen beim Erhitzen trat nicht ein. Die Erklärung für die Diskrepanz der Ergebnisse kann nur in der Verschiedenheit des Ausgangsmaterials gesucht werden. Der von uns zu den Versuchen verwen­ dete Borstickstoff war nach zwei Verfahren dargestellt worden: 1. Aus BC13 und N H 3 nach M e y e r und Z a p p 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 459 [1958]; eingegangen am 21. März 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0459b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0459b_n 
 Volume    13 
115Author    K. L., K. S., A. R., E. M.Requires cookie*
 Title    Ein stabiles, mesomeres Sauerstoff-Kohlenstoff- Stickstoflf-Radikal, das 4-Cyano-2.6-di-tert.-butyl-o p h e n o x y l-(l)  
 Abstract    Bei der Oxydation des 4-Cyano-2.6-di-tert.-butyl-phenols(I) 1 in unpolaren Lösungsmitteln unter Stick­ stoff mit Bleidioxyd oder einer wäßrig alkalischen Kaliumhexacyanoferrat (III)-Lösung färbt sich das org. Solvens sofort intensiv grün (Benzol) oder blau (Chlo­ roform, Ä th er). Aus dem Reaktionsgemisch läßt sich eine farblose Verbindung isolieren, die sich rückläufig in unpolaren Solventien mit grüner bzw. in polaren mit blauer Farbe löst. Im IR-Spektrum der farblosen Substanz ist die N itril­ gruppe von 1 (4,54 /u) nicht mehr vorhanden. Dagegen treten bei 6 /ii eine Reihe von Banden auf, die einerseits mit einem vorhandenen chinoliden Zustand und zum anderen durch eine Kohlenstoff-Stickstoff-Doppelbin-dung erklärt werden können. Man kann daher mit eini­ ger Wahrscheinlichkeit annehmen, daß zwei Radikale sich über den Stickstoff miteinander verknüpft haben: 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 460 [1958]; eingegangen am 10. Juni 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0460_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0460_n 
 Volume    13 
116Author    Peptiden, F. O.Requires cookie*
 Title    Z u r H ochfrequenztitration von Am inosäuren  
 Abstract    Die bekannte Erscheinung, daß Eisessig als Lösungs­ mittel die Basizidät sehr schwacher Basen so wesentlich verstärkt, daß diese mit Perchlorsäure-Eisessig-Lösun-gen titrierbar werden, kann auch zur Bestimmung von 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 461 [1958]; eingegangen am 8. Mai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0461_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0461_n 
 Volume    13 
117Author    F. O.Requires cookie*
 Title    Hoehfrequenztitrationen zur Bestimmung; basischer A n tibiotica  
 Abstract    Die Titration schwach basischer Antibiotica, wie z. B. Terramycin (T M) und Actinomycin (A M) in Eis­ essig und anderen nichtwäßrigen Lösungsmitteln durch Perchlorsäure-Lösungen unter potentiometrischer End­ punktanzeige befriedigt nicht immer restlos. Durch die Verwendung von Glaselektroden ergeben sich gewisse methodische Komplikationen hinsichtlich Bau und Volumen der Meßzelle. Audi verlangt ein Wechsel des Lösungsmittels stets neues Formieren der Elektrode und die Wahl der Bezugselektrode ist eben­ falls nicht immer einfach. Hochfrequenztitrationen 1 da­ gegen sind frei von diesen methodischen Schwierigkei­ ten. In Zellen von 8 ml Substanzbedarf aus der Sonder­ keramik Condensa F kann in Volumina von etwa 5 bis 8 ml die Halbmikrobestimmung von T M und A M ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden. Die Endpunktanzeige ist dabei so scharf, daß bei Routinebestimmungen zur Ermittlung des Reinheits­ grades oder des Mol.-Gewichtes sogar ohne Aufnahme einer Titrationskurve auszukommen ist. Bei 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 462 [1958]; eingegangen am 8. Mai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0462a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0462a_n 
 Volume    13 
118Author    F. O.Requires cookie*
 Title    Hoehfrequenztitrationen zur Bestimmung; basischer A n tibiotica  
 Abstract    Die Titration schwach basischer Antibiotica, wie z. B. Terramycin (T M) und Actinomycin (A M) in Eis­ essig und anderen nichtwäßrigen Lösungsmitteln durch Perchlorsäure-Lösungen unter potentiometrischer End­ punktanzeige befriedigt nicht immer restlos. Durch die Verwendung von Glaselektroden ergeben sich gewisse methodische Komplikationen hinsichtlich Bau und Volumen der Meßzelle. Audi verlangt ein Wechsel des Lösungsmittels stets neues Formieren der Elektrode und die Wahl der Bezugselektrode ist eben­ falls nicht immer einfach. Hochfrequenztitrationen 1 da­ gegen sind frei von diesen methodischen Schwierigkei­ ten. In Zellen von 8 ml Substanzbedarf aus der Sonder­ keramik Condensa F kann in Volumina von etwa 5 bis 8 ml die Halbmikrobestimmung von T M und A M ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden. Die Endpunktanzeige ist dabei so scharf, daß bei Routinebestimmungen zur Ermittlung des Reinheits­ grades oder des Mol.-Gewichtes sogar ohne Aufnahme einer Titrationskurve auszukommen ist. Bei 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 462 [1958]; eingegangen am 8. Mai 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0462b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0462b_n 
 Volume    13 
119Author    F. K., H.U A, H.G SRequires cookie*
 Title    Ü b e r die Biosynthese des R iboflavin s  
 Abstract    Guanin (5-14C) wird ebenso wie Xanthin und Ade-nin2 durch Eremothecium ashbyii in Riboflavin um­ gewandelt, ein Einbau in die Nucleinsäurefraktion ließ sich nicht nachweisen. Aus Xanthopterin (8 a-14C, 3 mC/mMol) und Isoxanthopterincarbonsäure (8 a-14C, 5mC/mMol) entsteht dagegen unter den gleichen Be-1 F. K ö r te , H. W e it k a m p u . H. G . S c h ic k e , Biochem. Z. 329, 458 [1958]. 2 T. W . G o o d w in u . S . P e n d l in g t o n , Biochem. J. 57,631 [1 9 5 4 ]; E. G . B r o w n , T. W . G o o d w in u . O. T. G . J on e s , Biochem. J. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 463 [1958]; eingegangen am 14. A pril 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0463_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0463_n 
 Volume    13 
120Author    R. AttenleberRequires cookie*
 Title    Isolierung von G lycerinaldehyd-D ehydrogenase  
 Abstract    Z u r Biochemie des Fructosestoffwechsels Von W al t h e r L am pr ech t und F ritz H einz 
  Reference    (Z. Naturforschg. 13b, 464 [1958]; eingegangen am 10. A p ril 1958) 
  Published    1958 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/13/ZNB-1958-13b-0464_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1958-13b-0464_n 
 Volume    13 
Prev
...
6
7
8
9
10
...
Next