Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section B:Volume 009  [X]
Results  186 Items
Sorted by   
Publication Year
1954 (186)
101Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Azidierungswirkung des Aluminiumtriazids A1(N3)3  
 Abstract    Lösungen von Aluminiumtriazid, Al(Na)s , in Tetrahydrofuran lassen sidi leicht durch mehrstündiges Erhitzen tetrahydrofurani-scher Lösungen von Aluminiumtrichlorid mit überschüssigem, feinstgepulvertem Natriumazid gewinnen: AlCls + 3 NaNs -> Al(Ns)s + 3 NaCl . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 496—97 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0496_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0496_n 
 Volume    9 
102Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Methylaluminiumdiazids CH3A1(N3)2  
 Abstract    Aluminiumtrimethyl setzt sich mit überschüssiger Stickstoff-wasserstoffsäure in ätherischer Lösung bei Raumtemperatur unter Bildung eines in Äther unlöslichen, in Tetrahydrofuran löslichen, sehr sauerstoff-und hydrolyseempfindlichen Methylaluminiumdi-azids CH3A1(NS)S um: A1(CH3)3 + 2 HN3 A1(CHs)(NS)2 + 2 CH4 . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 497 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0497a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0497a_n 
 Volume    9 
103Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Methylaluminiumdiazids CH3A1(N3)2  
 Abstract    Aluminiumtrimethyl setzt sich mit überschüssiger Stickstoff-wasserstoffsäure in ätherischer Lösung bei Raumtemperatur unter Bildung eines in Äther unlöslichen, in Tetrahydrofuran löslichen, sehr sauerstoff-und hydrolyseempfindlichen Methylaluminiumdi-azids CH3A1(NS)S um: A1(CH3)3 + 2 HN3 A1(CHs)(NS)2 + 2 CH4 . 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 497 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0497b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0497b_n 
 Volume    9 
104Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines ätherlöslichen Lithiumborazids LiB(N3)4  
 Abstract    Lithiumboranat, LiBH-t , reagiert in ätherischer Lösung bei Zim-mertemperatur mit StickstofTwasserstoffsäure über nachweisbare Zwi-schenstufen hinweg gemäß der Gesamtgleichung LiBH4 + 4 HNs -» • LiB(N8)4 +4HS 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 499 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0499_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0499_n 
 Volume    9 
105Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Siliciumtetrazids Si(N3)4  
 Abstract    Siliciumtetrachlorid reagiert bei erhöhter Temperatur mit einer benzolischen Suspension von Natriumazid in Gegenwart von Azid-überträgern wie Lithiumalanat gemäß der Gleichung SiCl4 + 4 NaNs -> Si(N3)4 + 4 NaCl 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 500 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0500a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0500a_n 
 Volume    9 
106Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Siliciumtetrazids Si(N3)4  
 Abstract    Siliciumtetrachlorid reagiert bei erhöhter Temperatur mit einer benzolischen Suspension von Natriumazid in Gegenwart von Azid-überträgern wie Lithiumalanat gemäß der Gleichung SiCl4 + 4 NaNs -> Si(N3)4 + 4 NaCl 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 500 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0500b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0500b_n 
 Volume    9 
107Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Magnesiumazids Mg(N3)2  
 Abstract    Ätherische Lösungen von Magnesiumdiäthyl und Stickstoffwasser-stoffsäure reagieren miteinander bei Zimmertemperatur gemäß MgRs + 2 HN3 -> • Mg(N3)2 + 2 RH unter Äthanentwidclung und Ausscheidung eines festen weißen Magnesiumazids Mg(N3)2 . Die Verbindung ist lösungsmittel-frei, unlöslich in Äther und Tetrahydrofuran, feuchtigkeits-empfindlich, im Hochvakuum nicht flüchtig und verpufft in der Flamme nur schwach. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 501—502 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0501_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0501_n 
 Volume    9 
108Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Berylliumazids Be(N3)2  
 Abstract    Berylliumdimethyl reagiert mit Stickstoffwasserstoffsäure in äthe-rischer Lösung schon bei der Schmelztemperatur des Äthers (—116°) in heftiger Umsetzung unter Methanentwicklung und Bildung eines äther-unlöslichen, tetrahydrofuran-löslichen, in der Flamme nur schwach verpuffenden und sehr feuchtigkeits-empfindlichen Beryl-liumazids Be(Ns)»: BeR» + 2 HNs — • Be(Ns)s + 2 RH. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 502 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0502a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0502a_n 
 Volume    9 
109Author    Egon Wiberg, Horst MichaudRequires cookie*
 Title    Zur Kenntnis eines Berylliumazids Be(N3)2  
 Abstract    Berylliumdimethyl reagiert mit Stickstoffwasserstoffsäure in äthe-rischer Lösung schon bei der Schmelztemperatur des Äthers (—116°) in heftiger Umsetzung unter Methanentwicklung und Bildung eines äther-unlöslichen, tetrahydrofuran-löslichen, in der Flamme nur schwach verpuffenden und sehr feuchtigkeits-empfindlichen Beryl-liumazids Be(Ns)»: BeR» + 2 HNs — • Be(Ns)s + 2 RH. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 502 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0502b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0502b_n 
 Volume    9 
110Author    E. O. Fischer, W. HafnerRequires cookie*
 Title    Cyclopentadienyl-vanadin-tetracarbonyl  
 Abstract    Durch Grignardierung von VCU mit CsHsMgBr im Uberschuß wurde leicht flüchtiges, paramagnetisches, violettes Di-cyclopen-tadienyl-vanadin V(C5H5)2 erhalten. Es geht bei Behandlung mit CO unter geeigneten Bedingungen in sublimierbares, diamagneti-sches, oranges (C5H5)V(CO)4 über. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 503—504 [1954]; eingeg. am 15. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0503_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0503_n 
 Volume    9 
111Author    S. MüllerRequires cookie*
 Title    Siliciumreinigung durch tiegelfreies Zonenschmelzen  
 Abstract    Da für das Schmelzen von Silicium bis heute kein Tiegelmaterial bekannt ist, das die Schmelze nicht ver-unreinigt, wurde in letzter Zeit versucht, das Zonen-schmelz-Verfahren an einem beiderseits eingespannten Siliciumstab in senkrechter Anordnung durchzuführen. Dies gelingt dank der großen Oberflächenspannung des Siliciums. Keck und Go lay 1 und auch Emeis 2 haben darüber beriditet. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 504—505 [1954]; eingeg. am 13. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0504_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0504_n 
 Volume    9 
112Author    O. Kratky, A. SekoraRequires cookie*
 Title    Auffindung einer Längsperiodizität im Röntgen- Kleinwinkelbild einer jodierten Kunstseide  
 Abstract    Der eine von uns vertritt seit langem im Gegensatz zu R. Hosemann 2 , die Auffassung, daß die Micellen der Cellulose verhältnismäßig einheitlich sind, so daß die Kleinwinkelstreuung eines Cellulosefadens wegen der Dichte der Packung nidit einfach als Partikelstreuung aufgefaßt werden darf, vielmehr die Interferenzeffekte zu berücksichtigen sind. Durch die Untersuchung mit Janeschitz-Kriegl und P o r o d 3 wurde dieser Standpunkt in exakter Weise belegt, nachdem P o r o d 4 im Anschluß an die Vorstellungen des einen von uns 5 über die laminare Struktur des micellaren Systems der Cellulose eine Interferenztheorie des Lamellenpaketes gegeben hatte. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 505—508 [1954]; eingeg. am 3. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0505_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0505_n 
 Volume    9 
113Author    Gottfried Holdt, M.P I Für, Metallforschung Stuttgart, Harald SchäferRequires cookie*
 Title    Fehlerverminderung bei spektrochemischen Analysen durdi Einführung eines Gewichtes für das Bezugs- element  
 Abstract    Bei der quantitativen Spektralanalyse bezieht man die Intensität I einer Linie des zu bestimmenden Ele-ments z auf diejenige einer Linie des Bezugselements b. Gebildet wird die Größe log-^ = dY = Yz-Yb, 'b 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 506 [1954]; eingeg. am 24. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0506a_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0506a_n 
 Volume    9 
114Author    Gottfried Holdt, M.P I Für, Metallforschung Stuttgart, Harald SchäferRequires cookie*
 Title    Fehlerverminderung bei spektrochemischen Analysen durdi Einführung eines Gewichtes für das Bezugs- element  
 Abstract    Bei der quantitativen Spektralanalyse bezieht man die Intensität I einer Linie des zu bestimmenden Ele-ments z auf diejenige einer Linie des Bezugselements b. Gebildet wird die Größe log-^ = dY = Yz-Yb, 'b 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 506 [1954]; eingeg. am 24. Mai 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0506b_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0506b_n 
 Volume    9 
115Author    Else KnakeRequires cookie*
 Title    Über den besonderen Gewebsvorgang bei der er- folgreichen Homotransplantation von "autonomem" Krebsgewebe  
 Abstract    Geschwulstgewebe wädist als Transplantat nur auf Tieren des Inzuchtstammes, in dem es entstanden ist, bildet sidi dagegen auf fremden Tieren derselben Art wieder zurück, falls es überhaupt zunächst anwächst Es sind Ausnahmen von dieser im übrigen anerkannten Regel bekannt geworden, die für die Geschwulstbiologie grundsätzliche Bedeutung haben. Zum Beispiel hat Greene 2 nachgewiesen, daß menschliche Geschwülste sich im Laufe ihres Wachstums auf dem krebskranken Patienten verändern. Sie bleiben nidit immer von den Bedingungen des Organismus abhängig, in dem sie ent-standen sind; in späteren Stadien werden sie "unabhän-gig" oder "autonom" (Greene), denn sie haben eine "höhere Stufe der Malignität" erreicht (R ö s s 1 e) 3 . In diesem Stadium sind sie, entgegen allen genetischen Regeln, in die vordere Augenkammer oder in das Ge-hirn von Meerschweinchen heterotransplantierbar. Bei menschlichen Geschwülsten tritt dieses Stadium gewöhn-lich 2 , wenn auch nach anderen Untersuchern 4 nicht regelmäßig, dann ein, wenn die Geschwulst metastasiert und der Tod des Patienten bevorsteht. Uns beschäftigte die Frage, welcher besondere Ge-websvorgang dieses genetisch unkontrollierte Wachstum einer "autonomen" Geschwulst auf einem nicht-ver-wandten Organismus ermöglicht. Als Modell dienten uns Transplantate von sogenannten Impftumoren. Diese sind künstliche Erzeugnisse der Krebsforschung, ur-sprünglich aus Spontantumoren hervorgegangen, die ex-perimentell durch fortgesetzte Tierpassagen "autonom" oder "unabhängig" gemacht wurden; offenbar war die Fähigkeit, auf fremden Artgenossen zu wachsen, in ge-ringem Grade schon den Ursprungs-Spontangeschwül-sten eigen. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 507—508 [1954]; eingeg. am 12. März 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0507_n.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0507_n 
 Volume    9 
116Author    G. Boehm, A. Faessler, G. RittmayerRequires cookie*
 Title    Röntgenspektroskopische Bestimmung der Wertigkeit des Kobalts im Vitamin B 12  
 Abstract    Mit einem fokussierenden Spektrographen großer Dispersion wird die Lage der K-Röntgen-absorptionskante des Kobalts in versdiiedenen Verbindungen untersucht. Die Ergebnisse zeigen, daß es möglich ist, durdi Bestimmung der Kantenlage die Wertigkeit des Kobalts in einer Verbindung zu bestimmen. Die Methode gestattet den eindeutigen Nachweis, daß das Kobalt im Vitamin B10 dreiwertig ist. Frühere Versuche zur Bestimmung der Wertigkeit des Kobalts im Vitamin B12 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 509—513 [1954]; eingegangen am 6. Februar 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0509.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0509 
 Volume    9 
117Author    W. Grassmann, H. Endres, A. SteberRequires cookie*
 Title    Esterbindungen im Prokollagen  
 Abstract    Die bei der Reduktion von Prokollagen mit LiBH4 gebildeten Aminoalkohole werden als DNP-Derivate isoliert und quantitativ bestimmt. Aus verestertem und nicht-verestertem Pro-kollagen werden Aminoalkohole in gleicher Ausbeute erhalten. Dies wird, in Verbindung mit dem negativen Ausfall der Endgruppenbestimmung nach Schlack und K u m p f dahin-gehend gedeutet, daß die zur Reduktion gelangenden Carboxylgruppen im Prokollagen nidit frei, sondern verestert vorliegen. V onOrechowitsch und Mitarbb. 1 ist vor eini-gen Jahren aus Bindegewebsmaterial verschiede-ner Herkunft, z. B. aus Haut und Sehnen, ein Eiweiß-körper extrahiert und in Form feinster Nädelchen zur Abscheidung gebracht worden, der wegen seiner nahen Verwandtschaft mit dem Kollagen als dessen Vorstufe, "Prokollagen", oder auch als extrahierbares 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 513—515 [1954]; eingegangen am 19. Juni 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0513.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0513 
 Volume    9 
118Author    Christian WiegandRequires cookie*
 Title    Flüssige Kristalle und ebener Molekelbau V Dianisal-naphthylen-diamine  
 Abstract    Aus den Farbenfabriken Bayer, Wuppertal-Elberfeld Die Ausbildung kristallin-flüssiger Phasen ist analog wie in der Benzolreihe auch bei Naphthalinderivaten neben der linearen Gestalt durch den ebenen Bau der Molekel bestimmt. D urdi Gray und Jones 1 ist vor kurzem über 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 516—518 [1954]; eingegangen am 16. Juni 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0516.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0516 
 Volume    9 
119Author    Helmut Zahn, Klaus TraumannRequires cookie*
 Title    Über S-[2.4-Dinitrophenyl]-/-cystein  
 Abstract    1934 stellte Saunders 1 aus reduziertem Glutathion und l-Chlor-2.4-dinitrobenzol in eiskalter Natronlauge kristallines S-[2.4-Dinitrophenyl]-glutathion dar. Unter den gleichen Bedingungen gewann er aus Cystein eine Substanz, die er für S-[2.4-Dinitrophenyl]-cystein (I) hielt: COOH HoN—CH I CH,—S— —NO, NO-, 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 518—524 [1954]; eingegangen am 3. Juni 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0518.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0518 
 Volume    9 
120Author    Dietrich Peters, Walther StoeckeniusRequires cookie*
 Title    Untersuchungen am Virus der Variola-Vaccine III. Mitt. 1 : Enzymatischer Abbau des Innenkörpers  
 Abstract    Der nach Pepsinhydrolyse von Vaccine-Elementarkörpern freigelegte Innenkörper kann nadi Depolymerisierung der DNS durch Desoxyribonuclease mit einer zweiten Pepsinbehandlung fast völlig abgebaut werden. Er verhält sich in dieser Hinsidit wie die Kerne von Bakterien und höheren Zellen und scheint neben DNS-Histon auch noch andere Proteine zu enthalten. Nach einem solchen Abbau des Innenkörpers bleiben fast leere Elementarkörper-Membranen zurück. B ehandelt man Elementarkörper (Elk.) des 
  Reference    (Z. Naturforschg. 9b, 524 [1954]; eingegangen am 6. Februar 1954) 
  Published    1954 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_B/9/ZNB-1954-9b-0524.pdf 
 Identifier    ZNB-1954-9b-0524 
 Volume    9 
Prev
...
6
7
8
9
10
Next