Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section A:Volume 017  [X]
Results  213 Items
Sorted by   
Publication Year
1962 (213)
81Author    K. W. Böer, K. LubitzRequires cookie*
 Title    Zum Kontaktproblem an CdS-Einkristallen  
 Abstract    Herrn Prof. Dr. J. JAUMANN zum 60. Geburtstag gewidmet Es werden Gold-, Indium-, Gallium-, Aluminium-und Kadmiumkontakte, die im Hochvakuum auf CdS-Einkristalle bei verschiedenen Temperaturen aufgedampft wurden, mit Hilfe von Potential-sondenabtastungen, Strom-Spannungscharakteristiken, elektro-optischen Effekten und Rauschmes-sungen untersucht. Die Herstellung von sperrschichtfreien, temperaturbeständigen Al-Kontakten wird beschrieben. Der Einfluß von Kristallinhomogenitäten wird diskutiert. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 399—405 [1962]; eingegangen am 8. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0399.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0399 
 Volume    17 
82Author    J. Haupt, W. Müller-WarmuthRequires cookie*
 Title    Messungen der kernmagnetischen Relaxationszeiten von Flüssigkeiten im schwachen Magnetfeld. T2 in organischen Lösungsmitteln  
 Abstract    Durch Kombination der erzwungenen transversalen Präzession von Protonenspins im schwachen Magnetfeld mit einer "schnellen" Modulationsnachweistechnik lassen sich die Kernrelaxationszeiten auf einfadie und empfindliche Weise messen. Für eine Reihe von reinen Flüssigkeiten, die als Lösungsmittel für freie Radikale eine Rolle spielen, werden T2-Werte bei H0 = 15 Oersted, Ht = 0,7 m Oe und einer Temperatur von 20 °C angegeben. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 407 [1962]) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0407.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0407 
 Volume    17 
83Author    M. M. Zwick, H. KuhnRequires cookie*
 Title    Strahlungsloser Ubergang von Elektronenanregungsenergie durch dünne Schichten  
 Abstract    Es wird eine monomolekulare Schicht eines Farbstoffs S (Sensibilisator) erzeugt. Darüber bringt man eine Bariumstearatschicht der Dicke d durch Aufeinanderlagern mehrerer monomolekularer Schichten. Auf dieser Schicht wird eine monomolekulare Schicht eines Farbstoffs A (Akzeptor), dessen Absorptionsmaximum im Bereich der Fluoreszenzbande von S liegt, erzeugt. Wird im Ab-sorptionsbereich von S angeregt, so beobachtet man, falls d > 250 Ä ist, eine deutliche Fluoreszenz von S. Ist d 100 Ä, so ist die Fluoreszenz gelöscht. Es findet in diesem Fall ein strahlungsloser Energieübergang von S nach A statt. Bei dem hier gegebenen Verfahren hat man im Gegensatz zu bisherigen Verfahren zum Nachweis des strahlungslosen Energieübergangs nicht mit Störungen durch Trivialeffekte (Sekundärabsorption des Fluoreszenzlichts von S durch A, Energieübertragung durch Zusammenstoß von S und A, Vorhandensein von Assoziaten von S und A) zu rechnen. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 413—414 [1962]; eingegangen am 20. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0413.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0413 
 Volume    17 
84Author    W. RudloffRequires cookie*
 Title    Absolute Schwärzungskurven massenspektrographischer Photomaterialien für positive Ionen  
 Abstract    Für Ionen der Energie 9 keV wurden für 5 verschiedene handelsübliche gelatinearme Emulsionen vollständige absolute Schwärzungskurven für verschiedene Ionenmassen im Massenbereich 2 ... 40 gemessen. Die Schwärzungskurven sowie die Ionenladungsdichten zur Erzeugung der Schwärzung S — S0 = 0,1 und S — S0 = 0,5 in Abhängigkeit von der Masse werden angegeben. Die beobachtete 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 416—121 [1962]; eingegangen am 10. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0416.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0416 
 Volume    17 
85Author    H. VoshageRequires cookie*
 Title    Eisenmeteorite als Raumsonden für die Untersuchung des Intensitätsverlaufes der kosmischen Strahlung während der letzten Milliarden Jahre  
 Abstract    The use of iron meteorites for the establishment of possible long-time variations (10 8 —10 9 years) of the cosmic ray intensity in interplanetary space is based upon the study of the production rates of nuclides which are formed by the interaction of cosmic ray particles with nuclei in meteorites. Mass spectrometric measurements of the isotopic composition of meteoritic potassium * are combined with data on cosmogcnic rare gases and other elements to give K 41 -K 40 -exposure ages and rare gas production rates. The K 41 -K 40 -exposure ages are larger than the exposure ages obtained from the study of short-lived activities (e. g. CI 36 , A 39), by a factor 1.3 to 1.8. This result indicates that the cosmic ray intensity increased during the bombardment history of the meteorites. The data, for example, are consistent with the following assumptions: 1) The cosmic ray intensity was constant during most of the bombarding time and increased by a factor of about 1.5 only a few million years ago. 2) The intensity rose as /(i) =/0 e~r t with —1.1 • 10 —9 <¡7 — 0.6-10~ 9 a -1 . The consequences of this result for the interpretation of meteorite data are discussed. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 422 [1962]; eingegangen am 27. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0422.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0422 
 Volume    17 
86Author    E. W. Becker, R. Klingelhöfer, P. LohseRequires cookie*
 Title    Strahlen aus kondensiertem Wasserstoff, kondensiertem Helium und kondensiertem Stickstoff im Hochvakuum  
 Abstract    Es wird eine Anordnung zur Erzeugung kondensierter Molekularstrahlen beschrieben, die eine Abkühlung der zur Strahlerzeugung benutzten Düse bis zur Temperatur des flüssigen Heliums er-möglicht. Mit flüssigem Wasserstoff, flüssigem Helium und flüssigem Stickstoff als Kältebäder wer-den Strahlen aus kondensiertem Wasserstoff, kondensiertem Helium und kondensiertem Stickstoff im Hochvakuum erzeugt. Die Geschwindigkeitsverteilungen dieser Strahlen werden nach einer Lauf-zeitmethode bestimmt. Durch Streuung am Untergrundgas wird die auf der großen Masse der Agglomerate beruhende große Persistenz der kondensierten Strahlen demonstriert. Es wird gezeigt, daß sich die Intensität der kondensierten Wasserstoffstrahlen durch Zusatz von Helium, die der kondensierten Stickstoffstrahlen durch Zusatz von Wasserstoff beträchtlich steigern läßt. Die nicht kondensierenden Zusätze werden dabei durch den Trenndüseneffekt weitgehend aus dem konden-sierten Strahl entfernt. Bei Verwendung von Gemischen aus Wasserstoff und Deuterium wird das schwere Isotop in dem kondensierten Strahl etwa um einen Faktor 3 angereichert. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 432—138 [1962]; eingegangen am 20. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0432.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0432 
 Volume    17 
87Author    Rudolf RodenbergRequires cookie*
 Title    Relatives Verhalten der Wirkungsquerschnitte für inelastische Elektronen zur inelastischen Positronenstreuung am Atomkern  
 Abstract    In früheren Arbeiten 1-3 (I. II. III.) wurden die totalen bzw. differentiellen Wirkungsquerschnitte für inelastische Elektronen-und Positronenstreuung am Atomkern abgeleitet. Es soll hier die Energie-und Z-Abhängigkeit und der Einfluß des endlichen ausgedehnten Kerns bei Be-rücksichtigung der Positronenvernichtung mit Hüllen-elektronen angegeben werden von folgenden Größen A und A für inelastische Prozesse am Atomkern 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 438—439 [1962]; eingegangen am 22. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0438_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0438_n 
 Volume    17 
88Author    H. Fuchs, D. Haag, K. H. Lindenberger, U. Meyer-BerkhoutRequires cookie*
 Title      
 Abstract    Photoneutron energy spectra and yields from carbon and oxygene were measured using 31 Mev bremsstrahlung. The neutrons were detected via the recoil protons in a stilbene crystal. The energy spectrum of the photoneutrons from the O 16 (y,n) -reaction shows pronounced structure. Es wurden die Energiespektren der Neutronen aus den durch 31 MeV-Bremsstrahlung ausgelösten Reak-tionen C 12 (y,n) C 11 und 0 16 (y,n)0 15 untersucht. Als Targets dienten Graphit bzw. Wasser, als Spektrometer ein Stilben-Szintillationszähler, in dem die Neutronen über die Rückstoßprotonen nachgewiesen wurden. Die Größe des Stilben-Kristalls betrug 1" x 0. Die Ar-beitsweise des Spektrometers entspricht einem Vor-schlag von BROEK und ANDERSON Dabei werden alle Winkel zwischen Neutron und Rückstoßproton zugelas-sen. Die Energieverteilung der einfallenden Neutronen ergibt sich im wesentlichen durch eine Differentiation des Energiespektrums der Rückstoßprotonen. Das Aus-wertungsverfahren ist im einzelnen bei BROEK und 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 439—141 [1962]; eingegangen am 31. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0439_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0439_n 
 Volume    17 
89Author    R. Langkau, H. Neuert, H. WalterRequires cookie*
 Title    Teilchendiskriminierung mit KJ(T1)- Szintillatoren  
 Abstract    Die Untersuchungen über das Lumineszenzverhalten der bekannten anorganischen Szintillatoren NaJ(Tl), * Auszugsweise vorgetragen auf der Tagung des Fachaus-schusses Kernphysik in Bad Pyrmont 1962. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 441—443 [1962]; eingegangen am 26. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0441_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0441_n 
 Volume    17 
90Author    Hans Peisl, Wilhelm WaidelichRequires cookie*
 Title    Gitterkonstantenänderung bei Farbzentren- bildung in neutronenbestrahltem Lithiumfluorid  
 Abstract    Im Zusammenhang mit Untersuchungen von Gitter-störungen in LiF bei Reaktorbestrahlung * wurde die Konzentration von Farbzentren nach Neutronenbeschuß bestimmt. Im wesentlichen wurden F-und M-Zentren beobachtet (Abb. 1). Zugleich wurde die Änderung der 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 443—445 [1962]; eingegangen am 7. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0443_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0443_n 
 Volume    17 
91Author    Dietrich Schulte-Frohlinde, Klaus EibenRequires cookie*
 Title    Solvatisierte Elektronen in eingefrorenen Lösungen  
 Abstract    Solvatisierte Elektronen sind in wäßrigen Lösungen sehr kurzlebig 1-3 . Versuche, in Analogie zum Verhal-ten von Ionenkristallen 4-6 , Elektronen durch Bestrah-len von reinem Eis zu stabilisieren, führten bisher zu keinem Erfolg. Wir haben gefunden, daß stabile solvatisierte Elek-tronen entstehen, wenn eingefrorene genügend alkali-sche Lösungen bestrahlt werden. Zum Beispiel färbt sich eine glasig erstarrte 2-n. Natronlauge bei 77 °K unter Einwirkung von Co-öO-^-Strahlen tiefblau. Diese Farbe wird von den in der Matrix stabilisierten Elek-tronen verursacht. Das Absorptionsspektrum im 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 445—446 [1962]; eingegangen am 10. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0445_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0445_n 
 Volume    17 
92Author    Requires cookie*
 Title    radikal  
 Abstract    zugeordnet wird, bei der Bestrahlung von rei-nem Eis auf (Abb. 1 b). Das Singlett deuten wir als Signal des freien Elektrons. Gestützt wird diese Deu-tung durch den Vergleich mit den ESR-Spektren des solvatisierten Elektrons in flüssigen und festen Lösun-gen von Natrium in Ammoniak. In Ammoniak zeigt das solvatisierte Elektron ebenfalls ein Singlett. Die Linien-breite beträgt in flüssigem Ammoniak 0,02 Gauss 10 , in festem Ammoniak bei 77 °K dagegen 11 Gauss (Abb. 1 c). Die Signale des ESR-Spektrums verschwinden beim Erwärmen des alkalischen Eises auf über 100 °K. In der Nähe dieser Temperatur beginnen OH-Radikale im Eis zu diffundieren 9 . Wir nehmen an, daß die solvatisierten Elektronen nach folgendem Schema gebildet werden: (1) H20 /X/X/X/^-H20®-fe£® Primärionisation i'kin = kinetische Energie, (2) e£Qn > e e + W Thermalisierung des Elektrons; W = Wärme, (3) e e +ra-H20 > (H20)w® Einfang des Elektrons durch eine geeignete Anordnung von n Wassermolekülen, 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 446 [1962]) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0446_e.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0446_e 
 Volume    17 
93Author    H.-Chr Draisbach, D. Jeschke, H. A. StuartRequires cookie*
 Title    Zur Sorption und Diffusion von Gasen in Poiy-Äthylenglykol-Terephthalsäure-Ester  
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 447—51 [1962]; eingegangen am 28. Marz 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0447.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0447 
 Volume    17 
94Author    ByA. Henglein, G. A. MucciniRequires cookie*
 Title    Mass Spectrometric Observation of Electron and Proton Transfer Reactions between Positive Ions and Neutral Molecules  
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 452—160 [1962]; eingegangen am 16. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0452.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0452 
 Volume    17 
95Author    J. ZähringerRequires cookie*
 Title    Isotopie-Effekt und Häufigkeiten der Edelgase in Steinmeteoriten und auf der Erde  
 Abstract    The rare gas content of 19 various stone meteorites has been investigated mainly for the abun-dance of the heavier components. Nine normal chondrites have been selected, which indicated from the A 36 /A 38 -ratio the presence of primordial rare gases. All of them contain primordial Kr and Xe as well as Xe 129 -excess. Their content is proportional to the A 36 -content and increases in the se-quence: normal chondrites, enstatite chondrites and carbonaceous chondrites. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 460—71 [1962]; eingegangen am 2. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0460.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0460 
 Volume    17 
96Author    H. König, F. WlotzkaRequires cookie*
 Title    Untersuchungen an Steinmeteoriten mit extrem hohem Edelgasgehalt III. Uber den Sitz der leichten Uredelgase im Chondriten Pantar  
 Abstract    An investigation of the separated dark fraction of the chondrite Pantar has been made. Rare gas analyses of separated minerals show that the main components of the meteorite, i. e. silicates, larger grains of nickel-iron and troilite, contain only very small amounts of primordial helium and neon. The main amounts of these gases have been found in fine-grained nickel-iron and troilite which are supposed to have been newly formed after the crystallisation of the main minerals of the meteorite. Problems related to the variations of the He/Ne-ratios which have been found are discussed. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 472—476 [1962]; eingegangen am 13. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0472.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0472 
 Volume    17 
97Author    J. Franzen, E. HebedaRequires cookie*
 Title    Der ScHWARzscHUD-Exponent von llford Q-Platten für Ionen mittlerer Massen  
 Abstract    Der ScHWARzscHiLD-Exponent von llford Ql-, Q2-und Q3-Platten wurde im Bereich der Primär-schwärzung unter Berücksichtigung von Empfindlichkeitsschwankungen längs der Platte für die 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 476—478 [1962]; eingegangen am 2. April 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0476.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0476 
 Volume    17 
98Author    M. BormannRequires cookie*
 Title    Experimentelle MeV  
 Abstract    Untersuchung und theoretische Betrachtung der (n, a)-und (n, na)-Reaktionen in den Szintillationskristallen K((Tl) und CsJ (Tl) für Neutronenenergien von 12,1 bis 21,5 In der vorliegenden Arbeit wird über die Untersuchung der (n,a)-und (n,na)-Reaktionen berich-tet, die von Neutronen mit Energien zwischen 12,1 und 21,5 MeV in den Szintillationskristallen KJ(T1) und CsJ(Tl) ausgelöst werden. Das angewandte Experimentierverfahren nutzt die Tatsache aus, daß mit Hilfe der genannten Kristalle eine Unterscheidung verschiedener einfallender Strah-lungsarten erfolgen kann. Diese Möglichkeit wurde herangezogen, um die Energieverteilungen der a-Teilchen zu registrieren, die bei Beschuß der Kristalle mit Neutronen des angeführten Energie-bereichs in den (n,a)-und (n.na) Reaktionen an den Elementen der Szintillatoren selbst emittiert werden. Zusätzlich erfolgte auch die Bestimmung der Wirkungsquerschnitte für diese Reaktionen als Funktion der Neutronenenergie. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 479—193 [1962]; eingegangen am 7. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0479.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0479 
 Volume    17 
99Author    M. Kalvius, U. Zahn, P. Kienle, H. EicherRequires cookie*
 Title    Hyperfeinstruktur des 14,4 keV-Zustandes von Fe S7 , gebunden in verschiedenen Eisencarbonylen  
 Abstract    The MössBAUER-spectra of the 14.4 kev y-ray of Fe 37 in Ironcarbonyls were investigated. The data reveal the existence of electric field gradients at the Fe 57 nuclei, produced by the electrons in the molecular Orbitals of the compounds. Various aspects of the molecular structure and -bond could be deduced from the magnitude of the observed quadrupole splitting. The MössBAUER-spectra in-dicate a preferred orientation of the molecules in solid Fe(CO)5. The sign of quadrupole moment of the 14.4 kev level of Fe 57 is found to be positive from these data. In der vorliegenden Arbeit wurde die Quadrupol-aufspaltung und Isomerieverschiebung der 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 494—499 [1962]; eingegangen am 19. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0494.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0494 
 Volume    17 
100Author    K. KambeRequires cookie*
 Title    Intensitätsmessung mittelschneller Elektronen durch den Leitungseffekt von CdS und Anwendung bei der Elektronenbeugung am amorphen Germanium  
 Abstract    Es wurde eine Methode zur Messung der Intensitäten mittelschneller Elektronen (40 — 60 keV) ausgearbeitet, welche den Effekt der Leitfähigkeitserhöhung von CdS-Einkristallen durch die Elek-tronenbestrahlung benutzt. Die Untersuchung der Eigenschaften der hergestellten Meßzellen zeigte, daß diese für die Registrierung von Streuintensitätskurven bei der Elektronenbeugungsuntersuchung amorpher Substanzen sehr gut brauchbar waren. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 499—505 [1962]; eingegangen am 29. März 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0499.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0499 
 Volume    17 
Prev
1
2
3
4
5
...
Next