Go toArchive
Browse byFacets
Bookbag ( 0 )
Facet   section ZfN Section A:Volume 017  [X]
Results  213 Items
Sorted by   
Publication Year
1962 (213)
41Author    Lars-Erik WallinRequires cookie*
 Title    Zinc Ion Self-diffusion in Molten Zinc Bromide A re-determination  
 Abstract    The diffusion coefficient of zinc in molten zinc bromide has been re-measured with a new tech-nique over the temperature interval 400 — 565 °C. The result is a downward shift of the values as compared to previous data. Assuming a relation of the form D=D0-e~Q'RT 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 195—198 [1962]; eingegangen am 28. Oktober 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0195.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0195 
 Volume    17 
42Author    S. Eins, D. UnangstRequires cookie*
 Title    Uber die Neukonstruktion einer Röntgen-Kleinwinkel-Kamera vom Kratky-Typ mit großem Auflösungsvermögen  
 Abstract    Es werden einige Besonderheiten der Neukonstruktion einer Kleinwinkelkamera für RÖNTGEN-Strahlen vom KRATKY-TVP beschrieben und ein bequemes Verfahren zur Justierung des Primärstrahl-fängers angegeben. Als Beleg für die Leistungsfähigkeit der Neukonstruktion werden Ergebnisse einer Untersuchung von Kollagen-Präparaten mitgeteilt. Die wichtigste Kenngröße eines Gerätes zur Re-gistrierung von RÖNTGEN-Kleinwinkelstreuung ist der kleinste Winkel, bei dem die Streustrahlung noch störungsfrei vermessen werden kann. Bei der Unter-suchung von Makromolekülen oder anderen Teilchen tritt oft der Wunsch auf, Streuzentren mit immer größeren Abmessungen zu erfassen. Das Vordringen nach größeren Dimensionen erfordert aber wegen der immer kleiner werdenden Winkel einen immer größeren apparativen Aufwand und immer höhere Präzision. Bei der Konstruktion unserer Präzisionskamera mit hohem Auflösungsvermögen haben wir uns eng an das von KRATKY und SKALA 1 angegebene Gerät gehalten, weil dieser Kameratyp wegen seiner ex-trem kleinen Blendenstreuung für unser Vorhaben am geeignetsten erschien. Im folgenden werden nur die Teile beschrieben, 1 0. KRATKY u. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 198 [1962]; eingegangen am 27. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0198.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0198 
 Volume    17 
43Author    0. Brummer, W. SchülkeRequires cookie*
 Title    Uber den Einfluß von Kristallstörungen auf die Interferenzen aus Gitterquellen  
 Abstract    Es werden Ergebnisse von Untersuchungen an Gitterquellen-Interferenzen mitgeteilt. Diese Inter-ferenzen können beim Einsatz eines RöNTGEN-Mikroanalysators auftreten. Sie können einmal die Intensität der austretenden charakteristischen Strahlung beeinflussen. Zum anderen stellen sie die einzige RöNTGEN-Interferenzerscheinung dar, die gleichzeitig mit der zu analysierenden Strahlung aufgenommen w r erden kann. Nicht zuletzt besitzen die Gitterquelleninterferenzen theoretisches In-teresse wegen der dynamischen Erscheinungen, die sich bis in die kohärent streuenden Bereiche von Realkristallen verfolgen lassen. Es wird theoretisch und experimentell gezeigt, daß die Interferenzen aus Gitterquellen weitgehend vom Realbau der Kristalle, nämlich von der Größe der kohärent streuenden Bereiche und ihrer Verschwenkung abhängig sind. Dabei bewirkt eine Zunahme der Verschwenkung der kohärent streuenden Bereiche eine Vergrößerung des integralen Intensitätsüber-schusses nahezu dunkler KossEL-Linien, während die Abnahme der Größe der kohärent streuenden Bereiche eine Abnahme des maximalen Intensitätsüberschusses symmetrischer Hell-Dunkel-Linien hervorruft. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 203—207 [1962]; eingegangen am 11. Februar 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0203.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0203 
 Volume    17 
44Author    Requires cookie*
 Title    KossEL  
 Abstract    -Kurven von durch Zug plastisch deformier-ten Einkristallen zeigten nämlich an bestimmten Stellen ihres Umfanges eine starke Verbreiterung, während sie an zwei Stellen unverbreitert blieben. Diese ungleichmäßige Verbreiterung kann auf die Verschwenkung kleiner Bereiche bei der plastischen Deformation zurückgeführt werden, wenn sie nur um eine ganz bestimmte vom Gleitsystem abhängige Achse erfolgt. Diese Erscheinung ist bereits von 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 207 [1962]) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0207.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0207 
 Volume    17 
45Author    Ludwig MertenRequires cookie*
 Title    der elektronischen Polarisation II. Darstellung der piezoelektrischen Konstante e14 durch mikroskopische Parameter für das Modell einer reinen Feldpolarisation und für das Hüllen-Modell  
 Abstract    Die im ersten Teil erhaltenen allgemeinen Beziehungen werden im folgenden spezialisiert für konkrete, die elektronische Polarisation beschreibende Modelle. Von den nach Teil I durch die elek-tronische Polarisation beeinflußten makroskopischen Konstanten wird hier die besonders interessie-rende piezoelektrische Konstante e14 im einzelnen untersucht, insbesondere, weil anzunehmen ist, daß die nach früheren Arbeiten erhaltenen noch relativ großen Diskrepanzen gegenüber dem experimen-tellen Wert in der Hauptsache auf dem nicht oder nur ungenügend berücksichtigten Einfluß der elek-tronischen Polarisation beruhen. Zunächst wird das einfache Modell zugrunde gelegt, daß die Polarisation der Ionen allein durch das mit den Gitterschwingungen verknüpfte makroskopische elektrische Feld verursacht wird. Die sich für ZnS ergebende piezoelektrische Konstante e14 ist aber hiernach um einen Faktor 7 bzw. 8 zu groß. Nach dem Hüllen-Modell nach DICK, OVERHAUSER und COCHRAN werden die Ionen bei ihrer Auslen-kung aber auch durch die nicht-CouLOMBSchen Kräfte vor allem der nächsten Nachbarn polarisiert. Bei der numerischen Auswertung der für dieses Modell erhaltenen Gleichung zeigt sich, daß die Werte von e14 für verschiedene Hüllenladungen des Anions in den meisten Fällen nur noch um unge-fähr einen Faktor 2 bis 3 zu groß sind und auch der experimentelle Wert angenommen wird, und zwar für Hüllenladungen, die nach dem Vergleich mit anderen Untersuchungen als ganz vernünftig anzu-sehen sind. Insbesondere zeigt sich aber auch, daß e14 ganz empfindlich von einigen Parametern ab-hängt. Aus diesem Grunde und wegen der noch ungenauen Kenntnis der Eingangsdaten lassen sich allerdings über die Genauigkeit, mit der e14 durch die erhaltenen Formeln dargestellt wird, erst end-gültige Aussagen machen, wenn die Eingangsdaten genügend genau bekannt sind. Wie bereits in Teil I * erwähnt wurde, ist anzuneh-men, daß die in den bisherigen Arbeiten erhaltenen, noch relativ großen Diskrepanzen zwischen den Wer-* L. MERTEN, 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 216—227 [1962]; eingegangen am 24. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0216.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0216 
 Volume    17 
46Author    Dieter Schumacher, Wolfgang Schule, Alfred SeegerRequires cookie*
 Title    Untersuchung atomarer Fehlstellen in verformtem und abgeschrecktem Nickel  
 Abstract    Polycrystalline nickel (purity 99.9^) was either cold-rolled below room temperature or quenched from 1000 °C. The recovery of the electrical resistivity was studied between 0 ~C and 300 °C. After cold-work two separate recovery processes were found in this temperature range (stage III near 80 °C, stage IV near 250 c C) with activation energies of 1.09 ± 0.05 ev and 1.55 ± 0.10 ev, respectively. After quenching from 1000 °C only stage IV was present (maximum of the recovery rate near 270 °C, activation energy about 1.5 ev), whereas stage III was not observed. On account of the present results and other available data free interstitial migration is attributed to stage III and the migration of single vacancies to stage IV. We estimate that the energy of formation of single vacancies in nickel is 1.3 — 1.4 ev, and that the volume increase per vacancy is 0.82 atomic volumes. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 228—235 [1962]; eingegangen am 22. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0228.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0228 
 Volume    17 
47Author    H. Müh, A. SittkusRequires cookie*
 Title    Untersuchungen der Struktur von Spaltproduktschwaden  
 Abstract    After the stop of the atomic bomb tests in October 1958 samples of fission products have been collected from air and investigated by autoradiographic methods. The blackening spots were meas-ured and the frequency distribution of the particles was determined over the range of 2-10~ 12 Curie down to 0.5 -10 -14 Curie. In relation to the total activity of fission products the number of particles containing 2-10~ 12 Curie decreased quickly, while that of particles smaller than 10 -13 Curie be-came constant after a rapid initial drop. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 235—238 [1962]; eingegangen am 26. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0235.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0235 
 Volume    17 
48Author    G. Andersson-LindströmRequires cookie*
 Title    Durch 14 MeV-Neutronen ausgelöste (n,a)-Reaktionen in Si 28 und Si 29  
 Abstract    Ein Si-Halbleiterzähler wurde mit Neutronen einer Energie von 14,1; 14,4 und 14.6 MeV be-schossen und das dabei im Zähler selbst auftretende a-Spektrum aus der Reaktion Si 28 (n,a) Mg 23 registriert. Für die Ubergänge zu angeregten Niveaus des Mg 25 wurde dabei ein Anregungsenergie-bereich von 0 bis 6 MeV ausgemessen. Von der Reaktion Si 29 (n,a)Mg 26 wurde der Ubergang zum Grundzustand und zum ersten angeregten Zustand registriert. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 238—241 [1962]; eingegangen am 11. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0238.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0238 
 Volume    17 
49Author    Gerd BuschhornRequires cookie*
 Title    Niederenergetische y-Strahlung beim Einfang thermischer Neutronen in Rhodium  
 Abstract    The low-energetic capture y-ray spectrum of Rh 104 was investigated by means of a 4.6 m-bent-crystal spectrometer in DuMoxD-arrangement. For 39 y-rays in the range from 20 to 400 keV, the energies and absolute intensities (relative to 100 neutron captures) were determined. An improved intensity calibration of the spectrometer showed the energy-dependence of the integrated reflection coefficient for the (101)-planes of the 3 mm thick quartz-crystal in the second diffraction order to be £-1.025±0.03 jn the energy range from 100 to 470 keV. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 241—248 [1962]; eingegangen am 19. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0241.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0241 
 Volume    17 
50Author    Michael KalviusRequires cookie*
 Title    Nachweis der Hyperfeinstrukturaufspaltung des 8,42 keV-Y-Strahles von Tni 169 durch den Mößbauer-Effekt in T1TI2O3  
 Abstract    The recoilless nuclear resonance absorption of the 8.42 kev y-ray of Tm 169 in the oxide crystal was investigated. The source (Er203) and the absorber (Tm203) were kept at room temperature. The measured MössBAUER-spectrum indicates pure quadrupole splitting of the 8.42 kev nuclear level of Tm 169 for the Thuliumions with a C2-symmetry as well as for those with Csi-symmetry. The energy of the electric interaction was found to be 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 248—259 [1962]; eingegangen am 19. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0248.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0248 
 Volume    17 
51Author    Reimar Lüst, Friedrich Meyer, Eleonore Trefftz, Ludwig BiermannRequires cookie*
 Title    Zur Temperatur der Sonnenkorona  
 Abstract    Herrn Professor W. HEISENBERG zum 60. Geburtstag gewidmet In connection with the problem of the temperature of the solar corona the energy loss of the electrons due to free-free, free-bound, and bound-bound radiation is discussed and calculated. It is shown that these energy losses are by far too small to account for a factor of two between the apparent temperature of the ions and electrons. Therefore, in the second part, it is assumed that these two temperatures are equal and that the observed density gradient and the observed line-widths of the ions are strongly influenced by the shockwaves in the solar corona. In a simplified model (isothermal atmosphere and isothermal shockwaves) the exerted pressure of these shockwaves is calculated and it is shown that shockwaves may influence the scale height of the atmosphere con-siderably. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 259—266 [1962]; eingegangen am 31. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0259.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0259 
 Volume    17 
52Author    Armin Räuber, Jürgen SchneiderRequires cookie*
 Title    Paramagnetische Resonanz von Fe 3+ -Ionen in synthetischen kubischen ZnS-Kristallen  
 Abstract    Herrn Professor Dr. FRANK MATOSSI zum 60. Geburtstag gewidmet The paramagnetic resonance of Fe 3+ -ions in cubic synthetic ZnS crystals has been observed after uv-irradiation at 77 °K. The spectrum was analysed with g = 2.0194 ± 0.0003 and | a | = 0.0128 ± 0.0001 cm" 1 , 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 266—270 [1962]; eingegangen am 12. Februar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0266.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0266 
 Volume    17 
53Author    Julius KernRequires cookie*
 Title    Bestimmung der Orientierung und der Oszil- latorenlagen anisotrop adsorbierter Molekeln mittels UV-und IR-Absorption im polarisierten Licht  
 Abstract    Bei Molekülen niederer Symmetrie ist die Absorp-tion und Emission von Licht im allgemeinen richtungs-abhängig. Eine Untersuchung dieser Anisotropie liefert die Kenntnis der Polarisationsrichtung der Absorptions-oder Emissionsbanden, d. h. der Orientierung der mit dem jeweiligen Elektronenübergang verknüpften Über-gangsmomente. In der Praxis erfordert die Bestimmung der Richtungsabhängigkeit das Vorliegen einer (stän-digen oder kurzzeitigen) Ordnung der absorbierenden oder emittierenden Moleküle. Die Ordnung kann eine dreidimensionale (z. B. Kristall) oder eine eindimensio-nale (z. B. Ausrichtung von Dipolmolekülen im elektri-schen Feld) sein. Eindimensionale Ordnungen sind ge-wöhnlich ausreichend für Untersuchungen an den lang-welligen Absorptionsbanden von rr-Elektronenmolekü-len, da die Übergänge der 5T-Elektronen nur in der Molekülebene erfolgen. Die meisten Experimente zur Bestimmung der Po-larisationsrichtung 1 liefern relative Ergebnisse, d. h. die Richtungen der Übergangsmomente aller Banden sind bezogen auf die Polarisation einer bestimmten Bande, die manchmal durch die besonderen Gegebenheiten des Experimentes ausgewählt ist (Beispiel: Fluoreszenz-fähige Bande bei der Fluoreszenzpolarisation). Aus einer derartigen Relativmethode wird eine absolute, wenn die wirkliche Lage der Moleküle im Ordnungs-system bekannt, d. h. wenn die Oszillator-Richtung der Bezugsbande eindeutig bestimmbar ist. Umgekehrt kann bei Kenntnis der Oszillatoren-Lage aus solchen Messungen auf die Lage der Moleküle im Ordnungs-system geschlossen werden. Eines der relativen Verfahren geht von der Möglich-keit aus, die zu untersuchende Substanz in ein ver-streckbares Substrat (Fasern, Kunststoff-Filme) an-oder einzulagern. Der bei der Verstreckung erzielbare hohe (eindimensionale) Ordnungsgrad der meist hoch-polymeren Molekeln der Unterlage überträgt sich auf die Moleküle der eingelagerten, zu untersuchenden Verbindung. Mißt man nun mit polarisiertem Licht die Absorption, so erhält man für in bezug auf die 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 271—272 [1962]; eingegangen am 6. Februar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0271_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0271_n 
 Volume    17 
54Author    RamdasP. GuptaRequires cookie*
 Title    By  
 Abstract    Experiments on nuclear magnetic resonance have been done with specimens of sodium glutamate and benzyl glutamate to study molecular motion in them. This experiment has been conducted on a dual pur-pose, Varian model spectrometer with a variable tem-perature probe. The samples of sodium glutamate and benzyl glutamate were obtained from Dr. A. E. WOOD-WARD. NMR spectra were obtained at various tempera-tures between liquid nitrogen temperature and 370 °K. Care has been taken to avoid modulation broadening of the line width. For this, the modulation field was GAUSS 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 273 [1962]; eingegangen am 25. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0273a_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0273a_n 
 Volume    17 
55Author    RamdasP. GuptaRequires cookie*
 Title    By  
 Abstract    Experiments on nuclear magnetic resonance have been done with specimens of sodium glutamate and benzyl glutamate to study molecular motion in them. This experiment has been conducted on a dual pur-pose, Varian model spectrometer with a variable tem-perature probe. The samples of sodium glutamate and benzyl glutamate were obtained from Dr. A. E. WOOD-WARD. NMR spectra were obtained at various tempera-tures between liquid nitrogen temperature and 370 °K. Care has been taken to avoid modulation broadening of the line width. For this, the modulation field was GAUSS 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 273 [1962]; eingegangen am 25. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0273b_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0273b_n 
 Volume    17 
56Author    ByA. TrierRequires cookie*
 Title    Note on the Cross Sections for Ti 47 (n,p)Sc 47 and Ni 58 (n,p)Co 58  
 Abstract    The cross sections for the reactions Zn 64 (n,p) Cu 64 , Ni 58 (n,p) Co 58 and Ti 47 (n,p) Sc 47 have recently been measured for neutron energies between 2.0 and 3.6 Mev and their understanding on the basis of the 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 275—277 [1962]; eingegangen am 5. Februar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0275_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0275_n 
 Volume    17 
57Author    Manfred WilkensRequires cookie*
 Title    Zur Röntgen-Streuung an Kristallen mit Versetzungen  
 Abstract    Im folgenden soll zusammenfassend über die Ergeb-nisse einiger Modellrechnungen bezüglich der RÖNTGEN-Streuung (Weitwinkelreflexionen, kinematische Nähe-rung) an Kristallen mit Versetzungen berichtet werden. Den Rechnungen liegt ein zylinderförmiger Kristall (elastisch isotrop, Radius R) mit kubisch primitiver Zelle und einer axialen Schraubenversetzung parallel einer kubischen Achse zugrunde; Betrag des BURGERS-Vektors = Gitterkonstante a. Mit h, k, Z = laufende Ko-ordinaten im reziproken Gitter und h0 , k0 , Z0 = ganz-zahlig wurden für die Beflexe (h0 0 Z0) mit Z0 = 0,1, 2, 3 die FouRiER-Transformierten Ai0(n) der Intensitäts-funktionen Ji0(h-h0) berechnet. Dabei ist Ji0(h — h0) eine Intensitätsfunktion, die man durch orthogonale Aufintegration der (dreidimensionalen) Intensitätsver-teilung des Beflexes (h0 0 /0) auf die reziproke Gitter-gerade (h 0 Z0) erhält. [Die Beschränkung auf (h0 0 Z0) ist rechnerisch bequem, bedeutet aber wegen der Bota-tionssymmetrie des Verschiebungsfeldes einer Schrau-benversetzung keine Einschränkung.] Mit Ji0(h — h0) = / Ai0(n) exp + 2 ri i (h — h0 An 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 277—278 [1962]; eingegangen am 7. Februar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0277_n.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0277_n 
 Volume    17 
58Author    H. PfeiferRequires cookie*
 Title    Protonenrelaxation und Hydratation in wäßrigen Lösungen des Manganions  
 Abstract    Die Protonenrelaxationszeiten in wäßrigen Lösungen paramagnetischer Ionen wurden bislang im Gegensatz zu denen reiner Flüssigkeiten unter Vernachlässigung des sogenannten Translations-anteils behandelt. Dieser Translationsanteil erfaßt die Wechselwirkungen mit allen den magneti-schen Partnern, die nicht zum gleichen Molekül oder Komplex gehören. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 279—287 [1962]; eingegangen am 30. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0279.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0279 
 Volume    17 
59Author    HeinzDieter RudolphRequires cookie*
 Title    Die Zentrifugalkorrektur im Rotationsspektrum eines Moleküls mit interner Rotation, untersucht am (CHi^S  
 Abstract    55 rotational transitions of the prevailing isotopic species of (CH:!)2S recorded between 12 and 63 kmc/s and all split into triplets or quartets by the interaction of over-all and two-top internal rotation (torsional ground state) have been fitted with high precision to a KIVELSON-WILSON 1 centri-fugal distortion formula. The transition frequencies to be used are those of "centroids" of the multi-plets —where single absorption lines would be found without internal rotation —rather than those of the individual multiplet lines. For symmetrical triplets and certain quartets the centroid frequency is easily obtained as a weighted average of the frequencies of the "pseudo-rigid" multiplet lines. This treatment considers the perturbations due to centrifugal distortion and internal rotation as indepen-dent. The distortion formula reproduces the 55 centroids with a rms error of only 15 kc/s. The mean centrifugal distortion correction is 15 mc/s (the highest found 54 mc/s). The mean width of the multi-plets is 1.5 mc/s. The values of the rotational constants and the six centrifugal coefficients contained in the distortion formula as fitting parameters are given. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 288—297 [1962]; eingegangen am 16. Januar 1962) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0288.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0288 
 Volume    17 
60Author    H. GausRequires cookie*
 Title    Zur Berechnung der Diffusion von radioaktiven Gasen II (Edelgasdiffusion in Festkörpern 8)  
 Abstract    Die Lösung der Diffusionsgleichung mit vorgegebenem Quellterm der Form Ortsfunktion mal Zeitfunktion und Diffusionskoeffizientem der gleichen Form wird durch Integration und Substitution aus der entsprechenden Lösung der quellenfreien Gleichung mit zeitlich konstantem Koeffizienten ge-wonnen. Die Rechnung läßt sich auf die Diffusion von Neutronen und radioaktiven Gasen anwenden. Als Beispiel wird für letztere das zeitliche Verhalten der resultierenden Aktivität bei zeitlich stufen-förmiger Änderung und harmonischen Schwingungen der Quellstärke berechnet. Dabei werden Mög-lichkeiten zur Messung des Diffusionskoeffizienten ohne Kenntnis der Aktivität des Probekörpers er-örtert. Ferner wird das Verhalten bei zeitlicher Änderung des Diffusionskoeffizienten in Form einer abgeschrägten Stufe berechnet. Das Zusammenwirken vieler Körner wird erörtert. 
  Reference    (Z. Naturforschg. 17a, 297—305 [1962]; eingegangen am 14. Dezember 1961) 
  Published    1962 
  Similar Items    Find
 DEBUG INFO      
 TEI-XML for    default:Reihe_A/17/ZNA-1962-17a-0297.pdf 
 Identifier    ZNA-1962-17a-0297 
 Volume    17 
Prev
1
2
3
4
5
...
Next